Der Bachelorstudiengang "Deaf Studies (Sprache und Kultur der Gehörlosengemeinschaft)" soll eine wissenschaftlich fundierte berufsqualifizierende Basisqualifikation für pädagogische, therapeutische, beratende und sprachpraktische Tätigkeiten mit gehörlosen, ertaubten und schwerhörigen Menschen vermitteln. Im Mittelpunkt des Erkenntnisinteresses steht die Gemeinschaft der Gebärdensprachbenutzer und ihre Kultur. Von zentraler Bedeutung ist dabei die gründliche Ausbildung in Deutscher Gebärdensprache (DGS), um die kommunikative Kompetenz zu schaffen, die für jegliche unmittelbare Tätigkeit mit Gehörlosen nötig ist. Darüber hinaus sollen Kenntnisse über die behinderungsbedingten Besonderheiten sowie die sozialen, kommunikativen und institutionellen Rahmenbedingungen des Lebens von gehörlosen, ertaubten und schwerhörigen Menschen erworben werden.

Der Studiengang dient zugleich als gezielte Vorbereitung auf eine Bewerbung zu dem Masterstudiengang "Gebärdensprachdolmetschen", der auf den Beruf eines Gebärdensprachdolmetschers hinführt und ausschließlich der dolmetschtheoretischen und -praktischen Ausbildung gewidmet ist.

Deaf Studies kann jedoch auch unabhängig von diesem Master-Studiengang und mit anderen Berufszielen als dem des Dolmetschers studiert werden. Für die Absolventen des Bachelor-Studienganges eröffnen sie unterschiedliche Berufsfelder: bei Interessenverbänden, Integrationsämtern und Integrationsfachdiensten, Beratungsstellen für Hörgeschädigte, an Frühfördereinrichtungen, Kindergärten oder Schulen, in Wohngruppen und Altersheimen sowie anderen sozialen, kulturellen, rehabilitativen oder medizinischen Einrichtungen. Darüber hinaus sind Beschäftigungen als Familienhelfer für gehörlose Familien bzw. Familien mit hörgeschädigten Kindern oder eine Tätigkeit als Studienhelfer für hörgeschädigte Studierende möglich. Auch für Gehörlose, die als Gebärdensprachdozenten arbeiten möchten, bietet sich der B.A. Deaf Studies als akademischer Befähigungsnachweis an.

Bei einigen Tätigkeiten empfiehlt sich eine Kombination mit weiteren beruflichen Qualifikationen, die entweder schon vorhanden sind oder später erworben werden. Diesem Zweck kann nach Abschluss des Bachelors auch die Wahl eines geeigneten Master-Studienganges linguistischer, kulturwissenschaftlicher, pädagogischer, psychologischer, sozialwissenschaftlicher oder sozialpädagogischer Prägung dienen.

Quelle: Humboldt-Universität zu Berlin vom 29.05.2019

  • Studienfeld(er)
    Kulturwissenschaft
  • Schwerpunkt(e)
    Deutsche Gebärdensprache; Linguistik; medizinische und pädagogische Grundlagen der Hörgeschädigtenkunde; soziale und kulturelle Rahmenbedingungen des Gemeinschaftslebens Gehörloser
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    - Grundkenntnisse der Deutschen Gebärdensprache (DGS); Fähigkeit, ein einfaches Alltagsgespräch in Deutscher Gebärdensprache (DGS) zu führen. Nachweise: Bescheinigung über den Besuch von 120 Unterrichtsstunden in Deutscher Gebärdensprache; ersatzweise: 20minütiges mündliches Gespräch in DGS, in dem entsprechende Kenntnisse nachgewiesen werden
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung ohne fachlicher Nähe zum Studienfach
    • in Verbindung mit dem Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung durch Prüfung
Zugangsbedingungen
Vorbereitende Kursangebote
Ja
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 19.02.2022
    Akademische Ferien: 20.12.2021-01.01.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 15.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.08.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2021 - 15.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2021 - 15.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Lutz Matuschke
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad