Geschlecht spielt in allen Bereichen unseres Lebens eine zentrale Rolle: Als eigene Identität in konkreten Alltagssituationen in der Schule, im privaten Umfeld oder am Arbeitsplatz, als Einteilung von Menschen in genau zwei Geschlechter auf Dokumenten und Formularen, als Symbol in literarischen Werken, als Faktor biologischer Differenzierungen oder als statistische Kategorie. Geschlechterverhältnisse sind von Ungleichheit und Hierarchisierung geprägt. Bewertungen von Aussehen, Handlungsweisen, sozialen Positionen, die Verteilung von Einkommen und Macht und vieles mehr sind in vielfacher Hinsicht vergeschlechtlicht. Geschlechtliche Zuschreibungen und Wahrnehmungen strukturieren und bestimmen die Zugänge von Menschen und Menschengruppen zu Ressourcen, Räumen und Gestaltungsmacht auf unterschiedlichste Weise. An Fragen zu Geschlecht lassen sich Mechanismen von Diskriminierung, Normalisierung, Privilegierung, Naturalisierung, Marginalisierung und Identifizierung untersuchen, die für aktuelle soziale, ökonomische, technische, kulturelle und politische Entwicklungen von großer Bedeutung sind. Es gibt einen großen Bedarf an Gender-Expertise in den verschiedensten Arbeitsfeldern, um Geschlechterverhältnisse zu analysieren und um Instrumente und Strategien zur Chancengleichheit, Anti-Diskriminierung und zur Infragestellung von Normen und Normalitäten zu entwickeln. Die Gender Studies an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) bieten einen Bachelor- und einen Master-Studiengang sowie Promotionsmöglichkeiten zur Ausbildung spezifischer fachlicher und methodischer Kompetenzen für diese Fragestellungen.

Quelle: Humboldt-Universität zu Berlin vom 28.05.2019

  • Studienfeld(er)
    Gender Studies, Geschlechterstudien
  • Schwerpunkt(e)
    Geschlechterstudien/Transdisziplinarität; Interdependenzen; Interventionen; Ordnungen der Geschlechter
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung ohne fachlicher Nähe zum Studienfach
    • in Verbindung mit dem Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung durch Prüfung
Vorbereitende Kursangebote
Ja
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 19.02.2022
    Akademische Ferien: 20.12.2021-01.01.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 15.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.08.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2021 - 15.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2021 - 15.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Lutz Matuschke
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad