Der Begriff Dramaturgie (von griechisch δραματουργία drāmatūrgía „dramatische Darstellung“) hat heute mehrere Bedeutungen, u. a. Schauspielkunde, Wissenschaft von der Kunst des Dramas und des Theaters. Der Duden listet folgende Bedeutungen:

Lehre von der äußeren Bauform und den Gesetzmäßigkeiten der inneren Struktur des Dramas
dramatische Gestalt, dramatische Struktur eines Dramas, [Fernseh]films, Hörspiels o. Ä.
Abteilung der beim Theater, Funk oder Fernsehen beschäftigten DramaturgenUrsprünglich bezieht sich der Begriff auf die Komposition von Dramen.

Quelle: Wikipedia

  • Studienfeld(er)
    Dramaturgie, Drehbuch
  • Schwerpunkt(e)
    Angewandte Dramaturgie; Gegenwartstheater; Kultursoziologie; Produktionsdramaturgie; Theatergeschichte; Theaterwissenschaft
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    a. berufsqualifizierender Hochschulabschluss an einer Universität, Fachhochschule oder Kunsthochschule im In- oder Ausland b. Kenntnisse der deutschen Sprache (Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) c. eine künstlerische Begabung
  • Vorlesungszeit
    08.10.2018 - 02.02.2019
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021
Franziska Herschelmann
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad