eSports bezeichnet professionelles Gaming, das von hochtalentierten E-Sportlern betrieben wird. Diese Pro-Gamer charakterisieren sich dadurch, dass sie in puncto motorischer und geistiger Fähigkeiten bei Videospielen weit über dem Durchschnitt liegen. Wichtige Gaming-Skills im eSports sind zum Beispiel Reaktionsgeschwindigkeit, räumliches Orientierungsvermögen, Spielverständnis, taktische und strategische Fähigkeiten, Teamplay sowie vorausschauendes Denken.

eSports hat eine jahrelange Tradition und reicht bis in die 70er Jahre zurück. Waren es früher Games wie Pong oder Spacewar, später Doom oder Quake 2, sind heute League of Legends, Dota 2, Call of Duty und Rocket League der Renner! Der digitale Sport ist mittlerweile so populär geworden, dass hochdotierte eSports Turniere in ausverkauften Stadien mit bis zu 80.000 Zuschauern Fassungsvermögen ausgetragen werden.

Diese Entwicklungen haben dazu geführt, dass mit dem eSports Manager ein neues, hochrelevantes Berufsbild entstanden ist. Als eSports-Manager wendest Du Deine betriebswirtschaftlichen Fähigkeiten auf das eSports-Ökosystem an.

Wichtige Fragen, die sich ein eSports-Manager stellt, sind zum Beispiel:
• Welche unternehmerischen Ziele können mit eSports-Abteilungen erreicht werden?
• Wie funktioniert das Eventmanagement von eSports-Turnieren?
• Welches Fitnesstraining wirkt sich positiv auf die Leistungsfähigkeit von E-Sportlern aus?
• Welche Online Marketing Maßnahmen können den Bekanntheitsgrad von eSports-Organisationen erhöhen?
• Welche Teambuilding-Maßnahmen verbessern die Gruppenkohäsion eines eSports-Teams?
• Wie lässt sich der Einkauf von Gaming-Equipment und Gaming-Infrastruktur optimieren?
• Über welche Strategien lassen sich am besten Sponsoren für eSports-Teams generieren?
• Wie funktioniert Merchandising und Fanmanagement im eSports-Sektor?
• Auf welche Aspekte ist beim Medienmanagement von eSports-Übertragungen zu achten?

Der Studiengang Sportmanagement mit Schwerpunkt eSports Management ist auf eine Studiendauer von 7 Semestern ausgelegt (davon 1 Praxissemester). Innerhalb dieser Zeitspanne gilt es für Dich 210 Studien-Leistungspunkte (European Credit Transfer System) zu sammeln. Am Ende deines Studiums überreichen wir Dir feierlich deinen akademischen Grad Bachelor of Arts!

Der Bachelor besteht aus einer Vielzahl an betriebswirtschaftlichen Kursen / Modulen, die konsequent auf die eSports Branche ausgerichtet sind. Dazu zählen beispielsweise Athletenmanagement im eSports, Markenmanagement im eSports oder Marktanalyse & Marktprognose der eSports Branche.

Besonders hervorzuheben ist das praxisnahe Studieren an der HAM. Fallstudien aus dem täglichen eSports Business helfen Dir dabei eine umfassende Handlungskompetenz aufzubauen. Diese Fähigkeit schätzen insbesondere potentielle Unternehmen. Abgerundet wird das Ganze durch Exkursionen zu eSports Unternehmen und dem fachlichen Austausch mit professionellen eSports Gamern.

Quelle: Hochschule für angewandtes Management vom 22.10.2019

  • Studienfeld(er)
    Sport-, Event- und Kulturmanagement
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
    • einem Probestudium
Vorbereitende Kursangebote
Ja
Für Bewerber mit Berufsausbildung und Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach: Mathematik-Vorkurs
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
Studienbeiträge
395.00 EUR / Monat
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
Einschreibegebühr (einmalig): 295,00 Euro
Praxissemestergebühr: 395 Euro pro Monat
Prüfungsgebühr (einmalig): 395,00 Euro
  • Vorlesungszeit
    15.09.2020 - 14.03.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    27.05.2020 - 10.09.2020
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
#ansprechpartner#
Lutz Matuschke
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad