Sozialpädagogik benennt einen Wissenschaftszweig von Erziehung, Bildung und sozialstaatlicher Intervention. In der Sozialpädagogik wird versucht, die Eigenverantwortung eines jungen Menschen und damit seinen selbstständigen Umgang mit allgemeinen Lebenslagen in der Gesellschaft zu stärken. Da die Befähigung eines jungen Menschen, am gesellschaftlichen und öffentlichen Leben teilzunehmen, nicht bei jedem gleich ausgebildet ist, beschäftigt sich die Sozialpädagogik auch mit der Möglichkeit, gesellschaftliche Benachteiligungen abzubauen, die ebendiese Befähigung zum Ziel haben.
Der Begriff „Social-Pädagogik“ wurde bereits 1844 in einem Artikel von Karl Mager in der Pädagogischen Revue erwähnt.
Sozialpädagogik hieß ebenfalls eine von 1959 bis 1997 von Albrecht Müller-Schöll in Stuttgart als diakonische Publikation herausgegebene überregionale Fachzeitschrift.

Quelle: Wikipedia

  • Studienfeld(er)
    Pädagogik, Erziehungswissenschaft; Schulpädagogik; Sonderpädagogik, inklusive Pädagogik; Soziale Arbeit; Sozialpädagogik
  • Schwerpunkt(e)
    Bezugswissenschaften; Recht und Organisation; Soziale Arbeit und Sozialpädagogik; Wahlmodul A „Sozialarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe“,; Wahlmodul B „Inklusive Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe“
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Nachweis eines Abiturs oder einer fachgebundenen Hochschulreife oder einer gleichwertigen ausländischen Hochschulzugangsberechtigung oder einer beruflichen Qualifikation: Abschluss einer Fachschule oder einer vergleichbaren staatlich anerkannten Fortbildung im Gesundheits- und Sozialbereich oder einer staatlich geregelten mindestens zweijährigen Berufsausbildung in diesen Berufsfeldern und eine dem Ausbildungsabschluss entsprechende Berufstätigkeit im Umfang von mind. drei Jahren oder mind. 1-jährige erfolgreiche Absolvierung eines Studiums in einem ähnlichen Fachgebiet und ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis in einem sozialen Bereich. Weitere Bedingung ist die sprachliche Studierfähigkeit (C1).
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
Studienbeiträge
275.00 EUR / Monat
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
Als Hochschule in privater Trägerschaft erheben wir Studiengebühren. Diese können in unterschiedlichen Modellen entrichtet werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über die Möglichkeit, dass er die Ausbildungskosten übernimmt. Weitere Informationen zur Finanzierung haben wir auf unserer Website www.hsap.de zusammengestellt.
  • Vorlesungszeit
    01.10.2021 - 01.02.2022
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.01.2021 - 31.08.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Nico Arcones
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad