Anwendungssoftware bestimmt fast überall den beruflichen und persönlichen Alltag. Ihre Entwicklung und Gestaltung erfordert gute Programmierkenntnisse, kombiniert mit kommunikativen Fähigkeiten und anderen „Soft Skills“. Die Analyse und Konstruktion von Software im Kontext ihrer Anwendung (beispielsweise der Wirtschaft, Verwaltung oder Medizin) steht daher im Mittelpunkt dieses Bachelorstudiengangs, der auf die komplexen Anforderungen aktueller Software-Systeme ausgerichtet ist. Er kombiniert theoretische Grundlagen mit Projekterfahrung und Anwendungsbezug und ist durch drei Themengebiete charakterisiert: Konzepte und Techniken der Software-Entwicklung, Einarbeitung in ein Anwendungsgebiet nach Wahl sowie ergänzende Themen der allgemeinen Informatik. Dabei werden innovative Formen der Lehre mit betrieblichen Praktika und Projekten kombiniert. Das Industriepraktikum mit 480 Zeitstunden Softwareentwicklungspraxis in einem IT-Unternehmen ist ein Alleinstellungsmerkmal des Bachelorstudiengangs.

Wesentliche Studienziele sind: eine solide Basis in Softwareentwicklung und Softwaretechnik, Beherrschung der Grundlagen der Informatik, Methodische Kompetenz, soziale und kommunikative Fähigkeiten sowie Erfahrung mit Software-Projekten.

Der Bachelor-Studiengang besteht aus den Modulbereichen

• Grundlagen der Informatik mit Schwerpunkt auf Softwareentwicklung
• Mathematik und theoretische Grundlage der Informatik
• Allgemeine Kompetenzen
• Freier Wahlbereich als interessegeleitet wählbarem Anwendungsgebiet

Im ersten Studienabschnitt werden die notwendigen Informatik-Grundlagen vermittelt, danach stehen praktische Lehrveranstaltungen und die gesetzten Schwerpunkte im Vordergrund. Die Module Softwareentwicklung 1 und 2 bilden den Einstieg in die objektorientierte Programmierung und Modellierung. In der zweiten Hälfte des Curriculums ist die Teilnahme an einem Projekt verpflichtend. Verpflichtend ist ebenfalls ein Industriepraktikum.

Der Schwerpunkt der Softwareentwicklung besteht aus den folgenden Modulen:
• Softwareentwicklung 1
• Softwareentwicklung 2
• Praktikum Softwareentwicklung
• Softwaretechnik
• Projekt
• Industriepraktikum

Mit dem Abschluss des Bachelorstudiengangs SSE haben die Absolventinnen und Absolventen hervorragende Chancen für den Berufseinstieg. In den letzten Jahren haben sich rund um die Softwaretechnik neue Berufsfelder entwickelt, die von Software-Architektur für Arbeitsplatzsysteme bis zum Design von Web-Portalen reichen. Außerdem ist der Bachelor Voraussetzung für die wissenschaftliche Weiterqualifikation im Rahmen eines Masterstudiums und anschließender Promotion.


Quelle: Universität Hamburg vom 23.11.2018

  • Studienfeld(er)
    Softwaretechnik
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
    • einer Eignungsprüfung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung ohne fachlicher Nähe zum Studienfach
    • in Verbindung mit dem Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung durch Prüfung
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
  • Vorlesungszeit
    11.10.2021 - 29.01.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021
Patricia Fuge
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad