Hochschulkarte

Südosteuropastudien

Friedrich-Schiller-Universität Jena Jan-Peter Kasper/FSU Friedrich-Schiller-Universität Jena (Foto: Jan-Peter Kasper/FSU)

Südosteuropastudien, Master of Arts

Studienort, Standort
Jena
Internetseite
Abschluss
Master of Arts
Abschlussgrad
Master of Arts
Zielgruppe
Der Studiengang richtet sich an Absolventen und Absolventinnen mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in Studiengängen aus dem Bereich der Südosteuropastudien, Geschichte, Slawistik (Schwerpunkt Süd), Romanistik/Rumänistik, Religionswissenschaft, Politikwissenschaft oder eines, einem Bachelorstudium im Umfang von 180 Credits gleichwertigen und fachlich einschlägigen Studiums an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule im In- oder Ausland.
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Ja
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium; Teilzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Informationen

Was sind "Osteuropastudien"?

Mit Osteuropastudien wird eine Reihe von Studiengängen an verschiedenen Universitäten im deutschsprachigen Raum bezeichnet, die sich mit Ländern und Kulturen in Mittel- und Osteuropa auseinandersetzen. Die Studiengänge sind zumeist interdisziplinär angelegt. Der interdisziplinäre Zugang soll es den Studierenden ermöglichen, die Länder und Kulturen Mittel- und Osteuropas aus möglichst unterschiedlichen Perspektiven kennenzulernen.

Die traditionellen Osteuropawissenschaften, vor allen Dingen die Slavistik und die Osteuropäische Geschichte, bilden in der Regel die Kerndisziplinen dieser Studiengänge. Ergänzt werden sie je nach Universität beispielsweise durch Interkulturelle Kommunikation, Ethnologie, Politikwissenschaften, Jura oder Volkswirtschaftslehre.

Obwohl sich Osteuropastudien auf den gesamten mittel- und osteuropäischen Raum beziehen, lässt sich de facto eine Konzentration auf slawische Länder und Kulturen feststellen. Das Baltikum oder auch Ungarn werden in den Osteuropastudien in der Regel nur am Rande berührt.

Die einzelnen Osteuropastudiengänge unterscheiden sich zum Teil erheblich voneinander, so z. B. im jeweils gebotenen Grad an Interdisziplinarität, den möglichen Fächerkombinationen, der Verpflichtung zum Auslandsstudium bzw. zu Auslandspraktika, den jeweiligen länderspezifischen Schwerpunktsetzungen sowie in allgemeinen Fragen der Organisation des Studienablaufs.
Osteuropastudien werden mittlerweile sowohl als Bachelor- als auch als Masterstudiengänge angeboten.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Europäische Studien; Slavistik
Schwerpunkt(e)
Ethnologie; Geschichtswissenschaft; Kulturwissenschaft; Literaturwissenschaft; Nationalismusforschung; Osteuropa; Rumänistik; Sozialanthropologie; Sprachwissenschaft; Südslawistik

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Fachliche Voraussetzung ist der Nachweis über Studienleistungen im Bereich Südosteuropastudien, Geschichte, Südslawistik, Romanistik/Rumänistik, Religionswissenschaft oder Politikwissenschaft im Umfang von mindestens 60 Leistungspunkten und einer Abschlussnote von mindestens "gut". Weiterhin werden Kenntnisse in mindestens einer der folgenden Sprachen auf dem Niveau A2 vorausgesetzt: Bulgarisch, Serbisch/Kroatisch, Rumänisch, Ungarisch, Griechisch (modern), Türkisch, Albanisch.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
08.04.2019 - 12.07.2019
siehe auch www.uni-jena.de/semestertermine.html
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
-
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Einschreibefrist für die Rückmeldung
-
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
-
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Slawistik und Kaukasusstudien
Hausanschrift
Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena
Telefon
03641 / 944725
Telefax
03641 /
Internetseite
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Prof. Dr. Thede Kahl
Telefon
/
Telefax
/
E-Mail

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 30.04.2020

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung