Hochschulkarte

Transdisziplinäre Frühförderung

Hochschule Nordhausen HOCHSCHULE NORDHAUSEN Hochschule Nordhausen (Foto: HOCHSCHULE NORDHAUSEN)

Transdisziplinäre Frühförderung, Master

Studienort, Standort
Nordhausen
Abschluss
Master
Abschlussgrad
Master of Arts
Zielgruppe
Das Studium vermittelt vertiefte wissenschaftliche und berufsqualifizierende Kenntnisse der Konzepte von Frühförderung und ihrer fachlichen und ethischen Sichtweisen. Gemäß internationaler wissenschaftlicher Erkenntnisse v.a. aus den USA (Dunst, Snyder, Mahoney, Guralnick) und entgegen dem derzeitigen Trend in der deutschen Frühförderung wird diese dabei nicht auf die Förderung des Kindes fokussiert, sondern im Sinne des gesetzlich vorgegebenen familienorientierten Ansatzes mit einem besonderen Augenmerk auf die Lebenswelt und die Entwicklung eines fördernden Gesamtklimas definiert. Daher schließt das Studium eine Qualifizierung in Methoden der Beratung, Forschung und Qualitätsmanagement ausdrücklich ein. Die Absolventen sollen befähigt werden, Strukturen, Prozesse und Entwicklungen in den vielfältigen Arbeitsfeldern und Tätigkeitsbereichen der Frühförderung aus systemischer Perspektive heraus zu interpretieren und kritisch zu analysieren, die Qualität der bisherigen Arbeit durch Integration systemischer Konzepte und Methoden zu verbessern, ihre persönlichen Handlungskompetenzen zu erweitern und erforderliche Veränderungsprozesse zu managen. Die Absolventen des Masterstudiengangs Transdisziplinäre Frühförderung zeichnen sich damit durch eine umfassende Qualifizierung auf fachlicher, sozialer und personaler Ebene aus. Sie sind in der Lage, den systemischen Ansatz und daraus abgeleitete Methoden und Techniken in unterschiedlichen Arbeitsfeldern und auf verschiedenste Zielgruppen anzuwenden und zu reflektieren. \ Die Absolventen des Studiengangs werden ferner befähigt, die diversen Fachansätze in ihrer Breite aufzunehmen und in die jeweiligen strukturellen Zusammenhänge ihres Fachgebiets einzuordnen, sie zu interpretieren, sich damit kritisch auseinanderzusetzen sowie eigenständige Ideen zu entwickeln (wissenschaftlich-kritisch reflektierender Praktiker). Sie sind in der Lage, mit neuen Situationen adäquat umzugehen, komplexe Probleme hierarchisch zu analysieren (prioritäre Problemanalyse), individuell und fallbezogen im Dialog mit den kooperierenden Strukturen zu lösen und sichere Entscheidungen für eine möglichst nachhaltige Wirkung zu treffen. \ Die Studierenden entwickeln eine berufliche Identität als Frühförderer vor dem Hintergrund einer transdisziplinären Ausrichtung und der Weiterentwicklung berufstheoretischer Konzepte und aktueller Bildungs- und sozialer Hilfesysteme. Sie lernen in den Bereichen der erweiterten Frühförderung Verantwortung zu übernehmen für komplexe fachliche Tätigkeiten und diese zu legitimieren gegenüber der Klientel, der kollegialen Ebene, den Institutionen und den relevanten gesellschaftlichen Instanzen. \ Die Studierenden besitzen ferner didaktische Kompetenzen, mit denen sie ihre fachlichen Kenntnisse innerhalb ihrer Berufsfelder oder in Form von Weiterbildungen an andere Fachpersonen weiter geben. Master-Absolventen sollen insofern auch als Multiplikatoren moderner Fachinhalte auf wissenschaftlicher Grundlage fungieren können.
Regelstudienzeit
6 Semester
Akkreditierung
Nein
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
weiterbildend
Studienformen
Berufsbegleitend
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium mit Wechsel von Präsenz- und Selbststudium, kostenpflichtig

Was ist "Transdisziplinäre Frühförderung"?

Der anwendungsorientierte, transdisziplinär geprägte Masterstudiengang Transdisziplinäre Frühförderung hat einen pädagogischen Schwerpunkt und vermittelt theoretisches Wissen in der frühkindlichen Entwicklung, Förderung und Inklusion. Er richtet sich damit an Fachkräfte, die sich für eine Tätigkeit in einem frühförderspezifischen Anwendungsfeld interessieren. Im Rahmen des Studiums beschäftigen Sie sich intensiv mit fachspezifischen Problemstellungen, wie zum Beispiel bio-psycho-sozialer Diagnostik, ICF basiertem Arbeiten oder Kooperationen innerhalb des Netzwerkes. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von sozialen Kompetenzen, vor allem in der Kommunikation mit vulnerablen Familien. Zum Ausbildungsprofil des Masterstudiengangs gehört auch die Vorbereitung auf Leitungsaufgaben und eigene Lehrtätigkeiten.

Über den pädagogischen Schwerpunkt hinaus bezieht der Studiengang fachübergreifende Kompetenzen aus den Disziplinen Medizin, Therapie, Psychologie, Recht oder Management mit ein.

Quelle: Hochschule Nordhausen vom 26.11.2018

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Kindheitspädagogik; Sonderpädagogik, inklusive Pädagogik; Sozialpädagogik
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
ein erster Hochschulabschluss oder ein Abschluss einer staatlich anerkannten Berufsakademie zusätzlich ein Aufnahmegespräch mit dem Studiengangsbeauftragten oder einem von ihm beauftragten Dozenten
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
08.10.2018 - 02.02.2019
Das Semester läuft verwaltungsrechtlich vom 01.10.2018 - 31.03.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.05.2018 - 15.07.2018
Die Bewerbungsfristen für die Masterstudiengänge können auf der Hochschulseite unter https://www.hs-nordhausen.de/bewerbung/faq/ nachgelesen werden.
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.05.2018 - 30.09.2018
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Die Einschreibtermine werden im Zulassungsbescheid mitgeteilt
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Einschreibefrist für die Rückmeldung
11.06.2018 - 06.07.2018
Die Rückmeldezeiten sind in den Semesterterminen unter https://www.hs-nordhausen.de/studium-lehre/semestertermine/ veröffentlicht
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Die Einschreibtermine werden im Zulassungsbescheid mitgeteilt
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Hochschule Nordhausen\ \ Studien-Service-Zentrum
Hausanschrift
Weinberghof 4, 99734 Nordhausen
Telefon
03631 / 420 222
Telefax
03631 / 420 811
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Prof. Dr. Britta Gebhard

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung