Die Berufsgruppe der Hebammen ist auf Grund der geltenden deutschen Gesetzgebung (Hebammengesetz) befugt, selbständig und eigenverantwortlich normale Schwangerschafts-, Geburts- und Wochenbettverläufe zu überwachen und fachkundig zu betreuen (Vorbehaltstätigkeit). Hebammen fördern in dieser Zeit die Gesundheit der betreuten Frauen, sie beraten zu Fragen der Familienplanung, begleiten die Stillzeit und unterstützen die frühe Familienphase. Sie betreuen in Zusammenarbeit mit anderen Berufen aus dem medizinischen oder sozialen Bereich Frauen mit regelwidrigen Verläufen und Komplikationen. Ihr Arbeitsfeld ist vielseitig:

• in der klinischen Geburtshilfe (z.B. Kreißsaal, Pränatalstation, Wochenbettstation, geburtshilfliche Ambulanzen);
• in der ambulanten Schwangeren- und Wochenbettbetreuung bis zum Ende der Stillzeit und in der außerklinischen Geburtshilfe (z.B. Geburtshaus- und Hausgeburten);
• in der Hebammenforschung und -wissenschaft.

Quelle: Ernst-Abbe-Hochschule Jena vom 10.10.2019

  • Studienfeld(er)
    Gesundheitswissenschaft
  • Schwerpunkt(e)
    Forschung für Gesundheitsberufe; Frauengesundheit und Frauenheilkunde; Hebammenwissenschaft und Gesundheitsförderung; Physiologie der Schwangerschaft und der Geburt; Physiologie des Wochenbetts, der Stillphase, Neugeborenenphysiologie; Psychosoziale Herausforderungen; Schwangere und Gebärende in besonderen Situationen; Wöchnerinnen und Neugeborene in besonderen Situationen
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Allgemeine Hochschulreife (Abitur) ODER Fachgebundene Hochschulreife ODER Fachhochschulreife Ausbildungsvertrag mit einem kooperierenden Krankenhaus
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Probestudium
Zugangsbedingungen
Entsprechend der Regelungen im Thüringer Hochschulgesetz bietet die Ernst-Abbe-Hochschule Jena qualifizierten Berufstätigen ohne Hochschulzugangsberechtigung (HZB) zwei Möglichkeiten für ein Studium. Siehe dazu unsere Internetseite zu "Studieren ihne Abitur".
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
Kontakt Studieren ohne schulische HZB
  • Vorlesungszeit
    11.10.2021 - 29.01.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    15.05.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    15.05.2021 - 30.09.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    15.05.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    15.05.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Tilo Straube
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad