Fachwissen und Praxis in der Klinischen Optometrie bekommen vor dem Hintergrund der Entwicklung der Augenoptik von einem traditionellen Handwerks- zu einem Gesundheitsberuf einen höheren Stellenwert. In Anlehnung an die aktuellen Entwicklungen auf europäischer Ebene basiert der Beruf des Optometristen heute auf einer fundierten Hochschulausbildung mit klinisch-optometrischen Ausbildungsinhalten. Der Optometrist zeichnet sich als sogenannter „Primary Eye Care Provider“ aus, d.h. er ist der primäre Dienstleister für den Gesundheitsstatus der Augen und des visuellen Systems. Die wichtigste Kompetenz eines Optometristen ist eine verantwortliche Befundung bei einer optometrischen Untersuchung und eine Entscheidung über „auffällig“ oder „nicht auffällig“, um eine sichere Empfehlung für eine optometrische Versorgung oder eine Überweisung an einen Arzt geben zu können. Dafür ist Wissen im klinisch-optometrischen und im klinisch-medizinischen Bereich sowie in Techniken zur Anwendung von Geräten und Untersuchungsmethoden erforderlich. Darüber hinaus ist klinisch-optometrische Erfahrung notwendig.

Das einzigartige Konzept des Fachgebietes Augenoptik/Optometrie/Opthalmotechnologie/Vision Science der EAH Jena hat seinen Schwerpunkt in der Verbindung von klinisch und ophthalmotechnisch notwendigem Wissen für die Augenoptik/Optometrie. Damit ist das Masterstudium “Optometrie/Ophthalmotechnologie/Vision Science” an der EAH Jena für diejenigen geeignet, die sowohl klinisch-optometrisches und klinisch-medizinisches als auch ophthalmotechnisches Fach- und Praxiswissen erwerben und dieses in Untersuchungen zum visuellen System in spezialisierten Augenoptikgeschäften/optometrischen Praxen/Instituten oder an opthalmologischen Einrichtungen einsetzen möchten. Darüber hinaus bietet sich die Konzeption für all diejenigen an, die im ophthalmotechnischen Bereich ihr späteres Einsatzgebiet sehen, also z. B. in der Geräteentwicklung einer Industriefirma oder in einem Forschungsinstitut.

Quelle: Ernst-Abbe-Hochschule Jena vom 19.06.2019

  • Studienfeld(er)
    Optotechnik
  • Schwerpunkt(e)
    Biomedizin; Business Administration; Interdisziplinäre Optometrie; Kinder- und Sportoptometrie; Klinische Optometrie; Licht und Beleuchtung; Projektmanagement; Refraktive Chirurgie; Sonderkontaktlinsen; Vision Training/Therapy
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Erststudiumabschluss: Bachelorabschluss im Bereich Augenoptik/Optometrie mit 210 ECTS Alternativen: - Bachelorabschluss im Bereich Augenoptik/Optometrie mit 180 ECTS und weitere 30 ECTS, die bis zum Ende des Masterstudiums nachgewiesen werden können, z. B. berufspraktische Erfahrungen und Kompetenzen, fachspezifische Fort- und Weiterbildung, fachspezifische Auslandstätigkeit, optometrische Kasuistiken, Gasthörerschaft, aktive Mitarbeit in einschlägigen Fachverbänden) oder - Diplom-Ingenieur (FH) Augenoptik (7 oder 8 Semester) oder - abgeschlossene Meisterausbildung zum Augenoptikermeister und entsprechende Hochschul-Weiterbildungen Abitur oder Fachhochschulreife ist nicht separat erforderlich, da mit dem Meisterabschluss eine Zulassung zum Studium erfolgen kann - Gesamtnote Erststudium von mindestens 2,5 - mindestens 1 Jahr qualifizierende berufspraktische Erfahrung in der angewandten Optometrie
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Studienbeiträge
11900.00 EUR / gesamt
weitere Informationen zum Studienbeitrag
Anmerkung zum Studienbeitrag
  • Vorlesungszeit
    11.10.2021 - 29.01.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.07.2020 - 20.08.2020
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    15.05.2021 - 31.08.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.07.2020 - 20.08.2020
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.07.2020 - 20.08.2020
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 27.03.2021
Tilo Straube
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad