Sie interessieren sich für die soziale Arbeit mit Menschen in verschiedenen Lebenslagen und möchten mehr über die sozialen Zusammenhänge zwischen individueller Entwicklung und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen erfahren?

Dann ist das Studium Gesundheits- und Sozialwesen die richtige Wahl für Sie. Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums erhalten Sie die Staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in/ Sozialpädagoge*in. Das besondere Profil ergibt sich aus einer Schwerpunktsetzung in den Bereichen Gesundheit und Rehabilitation. Sie erwerben Fähigkeiten, um Menschen und Familien über verschiedene Altersstufen hinweg in schwierigen sozialen und gesundheitlichen Lebenslagen zu begleiten und mit ihnen Bewältigungsstrategien zu entwickeln.

Für die kommenden Jahre lässt sich eine deutliche Steigerung der Nachfrage von Dienstleistungen durch qualifizierte Fachkräfte gesundheitsbezogener Studiengänge feststellen.

Nach Abschluss des Gesundheits- und Sozialwesens/Health and Social Services (B.A.) Studiums sind die Absolventen für alle Handlungsfelder der Sozialen Arbeit in Bereichen und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens qualifiziert.

Das Studium bereitet sie auf die Arbeit in ambulanten, teilstationären und stationären Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesen, wie z.B. Krankenhäuser, Rehabilitationskliniken, Beratungsstellen und Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, vor.

Quelle: Hochschule Nordhausen vom 11.04.2019

  • Studienfeld(er)
    Gesundheitswissenschaft; Soziale Arbeit; Sozialpädagogik
  • Schwerpunkt(e)
    Fachwissenschaftliche Grundlagen der Sozialen Arbeit (Arbeitsfelder, Theorien, Konzepte und Methoden) sowie deren interdisziplinäre Verknüpfungen in Theorie und Praxis (insbesondere sozial- und gesundheitswissenschaftliche Grundlagen, Recht); Soziale Arbeit im Gesundheitswesen, in der Rehabilitation, in der Psychiatrie, im Bereich der Suchthilfe
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    einschlägige Berufsausbildung oder ein mindestens 12-wöchiges Vorpraktikum in sozialen bzw. Gesundheitseinrichtungen sowie allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder gleichwertiger, anerkannter Abschluss
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
    • einem Probestudium
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
  • Vorlesungszeit
    11.10.2021 - 05.02.2022
    Das Semester läuft verwaltungsrechtlich vom 01.10.2021 - 31.03.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    15.04.2021 - 30.09.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 27.03.2021
Alexander Hesse
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad