Pointer hat fünf Tipps für ein Praktikum im Ausland (Foto: Jacob Lund / Shutterstock.com) Pointer hat fünf Tipps für ein Praktikum im Ausland (Foto: Jacob Lund / Shutterstock.com)
Im Gap Year oder Studium

5 Gründe für ein Praktikum im Ausland

In vielen Studiengängen sind Praktika bereits verpflichtend, aber auch vorher bringen sie viele Vorteile. Ein Praktikum bietet dir die Chance, dich auszuprobieren und herauszufinden, in welche Richtung du dich weiter entwickeln willst. Warum sich besonders ein Praktikum im Ausland lohnt, erklärt Pointer dir hier.
 


1. Interkulturelle Kompetenz

Im Rahmen deines Praktikums im Ausland kommst du in Kontakt mit anderen Kulturen. Die Menschen essen andere Dinge und tanzen zu anderer Musik – vor allem aber ist die Arbeit anders organisiert. Während eines Praktikums lernst du die Hintergründe dieser kulturellen Unterschiede auf viel authentischere Weise kennen als im Urlaub. Diese Fähigkeit der interkulturellen Kompetenz ist ein wichtiger Soft Skill, der in einer globalisierten Welt von immer größerer Bedeutung ist.
 


2. Sprache

Ein Auslandpraktikum gibt dir die Möglichkeit, deine sprachlichen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und auszubauen. Du solltest zwar schon vor Antritt des Praktikums ein gewisses Sprachniveau mitbringen. Der Aufenthalt im Ausland bietet dir jedoch die Chance, deine Kenntnisse auf eine ganz andere Art und Weise zu üben. Außerdem lernst du lokale Besonderheiten kennen. Ein Auslandsaufenthalt ist der beste Sprachkurs der Welt!

3. Selbstbewusstsein

Es ist nicht immer einfach, sich in einem fremden Land zurechtzufinden. Sprache und Gepflogenheiten können sich sehr von den deutschen Gewohnheiten unterscheiden. Außerdem gehört zu einem Auslandpraktikum immer eine Menge Organisation: Man muss sich im Vorfeld um Impfungen und Versicherungen kümmern und eine Wohnung finden. Du wirst also aus deiner Comfort Zone gezwungen. Meisterst du die Hürden, so wirkt sich das positiv auf dein Selbstbewusstsein aus.
 


4. Auszeit

Ein Praktikum kann eine schöne Abwechselung vom Hörsaal sein. Hier kannst du dein Wissen endlich in die Praxis umsetzen. Und neben der Arbeit bietet dir ein Praktikum im Ausland noch viel mehr. Du hast die Möglichkeit, ein neues Land zu erkunden und deine Freizeit für Sightseeing zu nutzen. Du bekommst viele spannende Einblicke in die Kultur, da du nicht einfach Tourist bist, sondern ein "Local". Deine Kollegen verraten dir sicherlich viele Geheimtipps.
 


5. Karriere

Ein Praktikum im Ausland kann ein wahres Sprungbrett sein und macht sich im Lebenslauf immer gut. Du demonstrierst wichtige Fähigkeiten, z.B. sprachliche Kenntnisse und interkulturelle Kompetenzen, aber auch Flexibilität und Aufgeschlossenheit. Darüber hinaus bietet es dir die Möglichkeit, internationales Networking zu betreiben und wichtige Kontakte zu sammeln. Vielleicht lernst du auf diese Weise sogar deinen zukünftigen Arbeitgeber kennen.
 

PraktikumAuslandJobStudiumGap Year