Die Berufswahl kann schwer fallen. AUBI-plus hilft dir bei der Entscheidung (Foto: rock-the-stock/Shutterstock.com) Die Berufswahl kann schwer fallen. AUBI-plus hilft dir bei der Entscheidung (Foto: rock-the-stock/Shutterstock.com)
Berufswahl

Mit AUBI-plus findest du deinen Ausbildungsplatz

Schülerinnen und Schüler, die kurz vor ihrem Abschluss stehen, haben es momentan nicht leicht. Sie müssen sich nicht nur allein auf ihre Prüfungen vorbereiten, sondern können wegen des Coronavirus auch keine Berufsorientierungsmessen und ähnliche Informationsveranstaltungen besuchen. Dabei helfen gerade solche Events Jugendliche bei der Entscheidung, wie es nach der Schule weitergehen soll. Doch es gibt noch einen anderen Weg, um seinen Traumjob zu finden. Mit der Hilfe von AUBI-plus kannst du dich auch online wunderbar über die verschiedensten Ausbildungsangebote informieren.

Was ist AUBI-plus?

AUBI-plus ist ein Ausbildungsportal mit dem Zweck, Unternehmen und angehende Auszubildende zusammenzubringen. Dabei ist es egal, ob du noch nach beruflicher Inspiration suchst, du schon eine Berufsidee hast und nach einem passenden Unternehmen suchst oder einfach deine Bewerbungs-Skills auffrischen möchtest. Über die Website kannst du dir in allen Bereichen kostenlos helfen lassen.
 


Berufs-Check und Berufslexikon

Stehst du noch am Anfang deiner Berufssuche, kann dir der Berufs-Check eine erste mögliche Richtung vorgeben. Hierbei beantwortest du zwölf Fragen zu deinen Interessen und Charakterzügen, bevor du Berufsvorschläge bekommst, die zu deinen Antworten passen. Das Ergebnis ist nur eine Anregung und nicht in Stein gemeißelt. Möchtest du dich stattdessen lieber selbstständig über die unterschiedlichen Angebote informieren, kannst du das AUBI-plus-Berufslexikon nutzen. In einer übersichtlichen Datenbank stößt du auf Wissenswertes zu mehr als 300 anerkannten Ausbildungsberufen. Hier findest du bestimmt etwas, das deinen Interessen entgegenkommt.
 


Finde den perfekten Betrieb

Wenn du bereits weißt, welchen Beruf du verfolgen willst, geht es nun darum, ein passendes Unternehmen zu finden. AUBI-plus hat dafür eine Liste der Top-Ausbilder zusammengestellt, in der du erkennst, welche Eigenschaften bei einem Unternehmen besonders hervorzuheben sind. So erfährst du sofort, ob es dort eine attraktive Vergütung, flexible Arbeitszeiten, eine hohe Übernahmequote, Fahrtkostenzuschuss, Fitnessangebote oder spezielle Azubi-Projekte gibt. Außerdem kannst du dich kostenlos in der Bewerberdatenbank registrieren, damit Ausbildungsbetriebe auf dich zukommen können, falls sie freie Kapazitäten haben.
 


Richtig bewerben

Sobald du weißt, bei welchem Unternehmen du welchen Beruf verfolgen willst, geht es um die optimale Bewerbung. Doch wie sieht die richtige Bewerbungsmappe aus? Was sollte im Anschreiben stehen, wie strukturiert man der Lebenslauf und was sollte lieber unerwähnt bleiben? Zu jedem dieser Punkte hat AUBI-plus eine Informationsseite mit Musterbewerbungen. Auch wird dort erklärt, was du bei Online-Bewerbungen beachten musst. Hast du dagegen bereits eine Bewerbung angefertigt und möchtest wissen, was du noch verbessern könntest, ist der Bewerbungsunterlagen-Check ein nützliches Tool für dich. Dafür registrierst du dich kostenlos und lädst deine Unterlagen hoch. Nach ein paar Tagen erhältst du von einem Experten-Team eine Rückmeldung mit professionellen Optimierungs-Tipps. Mit all diesen Maßnahmen bist du gut aufgestellt und hast gute Chancen, die Ausbildungsstelle zu deinem Traumberuf zu bekommen.

AUBI-plusAusbildungBerufBerufswahlAusbildungsplatz findenfreie Ausbildungsplätze

Der Autor: Patrick Kern
Der Autor: Patrick Kern

Der Autor: Patrick Kern

Er ist ein echter Allrounder: Patrick ist neugierig und probiert alles aus – ob in der Freizeit oder bei Pointer. Mal läuft er kilometerlang durch Matsch und Meer, mal berichtet er in Vlogs von seinem Lehramtsstudium, mal schreibt er Artikel zu aktuellen Studi-Themen. Bei seinen Hobbys stehen Geschicklichkeits-Sportarten an erster Stelle, die ihn bereits ins Fernsehen gebracht haben. Schwach wird Patrick bei Netflix, bei Musik aus seiner Kindheit und bei italienischer Küche.