Die kuriosesten Traditionen zum Jahreswechsel

Von Trauben bis tödlich

published: 24.12.2016

In Spanien und Mexiko verzehrt man zum Jahreswechsel mit jedem Glockenschlag eine von zwölf Trauben (Foto: Dragon Images/shutterstock.com) In Spanien und Mexiko verzehrt man zum Jahreswechsel mit jedem Glockenschlag eine von zwölf Trauben (Foto: Dragon Images/shutterstock.com)

Im Kreis der Liebsten lecker Raclette essen, danach mit den Freunden losziehen, ein paar Raketen zünden und zum Jahreswechsel dann mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr anstoßen. Das ist Silvester in Deutschland. Und auch wenn die meisten von uns schon auf die eine oder andere legendäre Silvesternacht zurückblicken, lässt ein Blick auf die Neujahresbräuche anderer Länder unsere Erfahrungen schnell öde aussehen. Pointer nennt dir fünf kuriose Traditionen zum Jahreswechsel aus aller Welt.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


In Argentinien freuen sich an Neujahr vor allen Dingen die Straßenreiniger: Denn jeder Argentinier, der sich von seinen Altlasten des vergangen Jahres befreien will, wirft Papierschnipsel aus alten Unterlagen und Akten zum Fenster hinaus. Das neue Jahr beginnt auf diese Weise mit einem Rekordumsatz für die Reinigungsunternehmen.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Nicht verschmutzt, dafür nass werden die Straßen in Estland. Die Menschen gießen dort zu Neujahr rituell ein Glas Wasser aus. Dies soll die Tränen symbolisieren, die man im neuen Jahr nicht mehr vergießen muss. Schluchz!
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


In Spanien und Mexiko soll es Glück bringen, zum Jahreswechsel bei jedem Schlag der Kirchenglocke eine Traube zu essen. Aber: Vorsicht! Wer bis zum zwölften Glockenschlag nicht alle zwölf Trauben verspeist hat, dem droht Unglück.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


Einen hübschen Brauch gibt es in Italien, der besonders Männern gefällt. Italienerinnen tragen dann traditionell einen Glücksbringer in Form roter Dessous unter der Kleidung. Schade nur, dass die Unterwäsche am nächsten Tag weggeworfen werden muss - so will es die Tradition.
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz


In Japan sorgen sogenannte Mochis für eine tödliche Gefahr an Neujahr. Diese traditionellen klebrigen Reiskuchen verspeist man zur Feier des Jahres in möglichst großen Mengen. Dabei kommt es immer wieder zu Todesfällen durch Ersticken. Na, da können wir vielleicht doch ganz froh sein, in Deutschland zu leben. Oder hast du von jemandem gehört, der am Raclette gestorben ist?
 

Tweet

Aktivierung erforderlich
Nach deiner Zustimmung werden alle Tweets von Twitter auf www.pointer.de aktiviert. Wir weisen dich darauf hin, dass dann Daten an Twitter übermittelt werden. Du kannst dies auf der Datenschutzseite rückgängig machen.

Datenschutz



[Moritz Niehoff]

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung