Neue Studie

Äpfel senken Cholesterinwerte

published: 15.04.2011

Das Sprichwort "Ein Apfel pro Tag erspart den Arzt" enthält offenbar viel Wahres (Foto: Public Address) Das Sprichwort "Ein Apfel pro Tag erspart den Arzt" enthält offenbar viel Wahres (Foto: Public Address)

Apfelringe sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Laut US-amerikanischen Forschern verbessern schon 75 Gramm getrocknete Äpfel pro Tag die Blutfettwerte und haben dadurch einen positiven Effekt auf Herz und Kreislauf. In der Studie mit Frauen nach den Wechseljahren erwiesen sich Apfelringe als effektiver als Trockenpflaumen.

Bei den Teilnehmerinnen, die zusätzlich zu ihrer üblichen Ernährung getrocknete Äpfel aßen, sanken besonders die Werte des LDL-Cholesterins, des sogenannten schlechten Cholesterins, deutlich. Dabei wirkte sich der hohe Fruchtzuckergehalt nicht negativ auf das Gewicht der Probandinnen aus - im Gegenteil: Die Versuchspersonen nahmen im Schnitt sogar etwa 1,5 Kilogramm ab. Die Wissenschaftler stellten ihre Ergebnisse auf der Tagung "Experimental Biology 2011" in Washington DC vor.

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung