Kleinkinder

"Ähs" unterstützen das Sprechenlernen

published: 19.04.2011

Forscher haben herausgefunden, dass es kleinen Kindern beim Sprechenlernen hilft, wenn die Eltern nicht druckreif reden (Foto: Public Address) Forscher haben herausgefunden, dass es kleinen Kindern beim Sprechenlernen hilft, wenn die Eltern nicht druckreif reden (Foto: Public Address)

Um ihrem Nachwuchs das Sprechen beizubringen, müssen Eltern nicht reden, ohne zu stocken. Offenbar ist es sogar förderlich für die Sprachentwicklung der Kinder, wenn ab und zu ein "Äh" im Sprachfluss vorkomme. Dieses liefere den Kindern wichtige Hinweise zum Lernen, meinen Kognitionswissenschaftler aus den USA, nachdem sie Experimenten mit Kleinkindern durchgeführt hatten.

Die Kleinen würden auf diese Weise neue Namen von Dingen besonders wirksam lernen, so die Forscher. Wenn es etwa heiße "Schau, da ist eine - äh - Giraffe", signalisierten die Eltern zugleich, dass nun etwas Neues komme. Die meisten Kinder können mit zwei Jahren schon kurze Sätze von zwei bis drei Worten sprechen. Die Wissenschaftler berichten über ihre Untersuchung im Fachblatt "Developmental Science".

[TK]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung