Studie

So naschen Kinder zu Ostern weniger

published: 24.04.2011

Süßes Ostergebäck sollte man seiner Gesunheit zuliebe nur in Maßen genießen (Foto: Public Address) Süßes Ostergebäck sollte man seiner Gesunheit zuliebe nur in Maßen genießen (Foto: Public Address)

Wer hätte das gedacht? Wenn Kinder so viele Schoko-Ostereier essen dürfen, wie sie wollen, nehmen sie insgesamt weniger der Süßigkeiten zu sich, als wenn man ihrem Appetit mit Verboten Einhalt gebieten will. So lautet das überraschende Ergebnis einer Studie von Wissenschaftlern der Universität Surrey, wie die Britische Psychologische Gesellschaft mitteilte.

Demnach naschen Kinder, die freien Zugang zu Schoko-Eiern haben, zwar zu Beginn mehr als ihre Altersgenossen, die streng rationierte Naschereien von ihren Eltern bekommen. Insgesamt futtern die frei entscheidenden Kinder aber über die Ostertage weniger. Die Wissenschaftlerin Saima Ehsan führt diesen Effekt darauf zurück, dass Essen, welches die Eltern rationieren, den Kindern attraktiver erscheint.

[TK]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung