Mitmach-Krimi

"Wer rettet Dina Foxx?"

published: 19.04.2011

Vasco (Max Woelky) und Dina (Jessica Richter) kommen sich auf einer Party näher (Foto: ZDF/Florian Foest)Vasco (Max Woelky) und Dina (Jessica Richter) kommen sich auf einer Party näher (Foto: ZDF/Florian Foest)

Am 20. April um 23:20 Uhr strahlt das ZDF den Krimi "Wer rettet Dina Foxx?" aus. Dabei handelt es sich nicht um normale Fernsehkost, denn der Mörder wird bis zum Schluss nicht entlarvt. Herauszufinden, wer die Straftat begannen hat, ist deine Aufgabe: Du musst im Internet beweisen, dass du dem Fall gewachsen bist, und versuchen, alle Online-Hinweise einzusammeln. Dazu hast du drei Wochen Zeit.

Filminhalt:

Die junge Datenschutzaktivistin Dina Foxx (Jessica Richter) erklärt als "Datagrrl" bei freidaten.org, wie man sich vor Datensammelwut schützt. Ihre freidaten-Freunde fühlen sich verraten, als sie zur Firma Avadata wechselt. Eines Tages wird sie des Mordes an ihrem Freund Vasco (Max Woelky) beschuldigt. Auf eigene Faust nimmt sie Nachforschungen auf. Dabei stößt sie auf die Firma Qoppamax, über die Vasco zuletzt recherchiert hatte. Sie ist sich sicher: Vasco war einer großen Sache auf der Spur und sie selbst ist ebenfalls für jemanden zu einer großen Gefahr geworden...

Umfangreiches Projekt

Dieser interaktive Krimi bietet insgesamt 14 Websites, 20 Social-Media Profiles, 55 Videos mit mehreren Stunden Spieldauer und 25 Audio-Beiträge. Verschaffe dir hier einen Überblick oder mache hier mit. "Wer rettet Dina Foxx?" ist ein Crossmedia-Projekt vom ZDF und der UFA.

Zusätzliche TV-Tipps

Im Anschluss gibt es ebenfalls zum Thema "Netzwelten" ab 0.10 Uhr die Dokumentation "Todesfalle Internet - im Chat mit dem Mörder". "Wer rettet Dina Foxx?" wird am gleichen Tag um 0.40 Uhr in ZDFneo und am Dienstag, 3. Mai, um 22.25 Uhr auf 3sat wiederholt. Am 12. Mai folgt dann eine Reportage von Carsten Behrendt über die Aufklärung des Falls und seine Hintergründe mit einer Rückblende auf die Zuschauerrecherchen im ZDFinfokanal.

[PA]

Links

ZDF
Hier kannst du miträtseln

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung