Studie

Herzinfarkt morgens gefährlicher

published: 01.05.2011

Unikosmos-NachrichtenUnikosmos-Nachrichten

Wenn man morgens einen Herzinfarkt erleidet, hat dieser schlimme Auswirkungen als zu anderen Tageszeiten. So lautet das Ergebnis einer Studie aus Spanien. Das Team von Wissenschaftlern um Aida Suárez-Barrientos vom Madrider Hospital Clínico San Carlos hatte 811 Patienten mit Infarkten hinsichtlich der Folgen der Erkrankung untersucht. Details der Studie sind in der Fachzeitschrift "Heart" nachzulesen.

Bei einem Herzinfarkt sterben Teile des Herzmuskels auf Grund einer Durchblutungsstörung ab. Meist wird dies von einem Blutgerinnsel in einem verengten Herzkranzgefäß verursacht. Laut einer früheren Studie treten Herzinfarkte besonders häufig in den frühen Morgenstunden auf.

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung