Norddeutschland

Gefährliche Infektionswelle

published: 23.05.2011

Unikosmos-NachrichtenUnikosmos-Nachrichten

In sechs Bundesländern häufen sich Fälle von lebensgefährlichen Darminfektionen. Bundesweit sollen sich 80 Menschen mit den Bakterien Enterohämorrhagische Escherichia coli (EHEC) angesteckt haben. Besonders der Norden ist betroffen: In Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg gibt es jeweils mindestens 20 gemeldete Fälle. Auch in Hessen und Mecklenburg-Vorpommern werden Patienten mit dieser Diagnose in Kliniken behandelt. Die Durchfall-Erkrankung kann zu Nierenversagen und schlimmstenfalls zum Tode führen.

Experten raten dazu, sich als Vorbeugung häufig die Hände zu waschen und auf ungekochtes Gemüse sowie auf rohes Fleisch und Rohmilchprodukte zu verzichten. Der Keim kommt häufig im Kot von Nutztieren vor und kann über verunreinigte Lebensmittel übertragen werden. Auch infizierte Menschen sind ansteckend.

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung