Das Multitalent Jools Holland (Foto: Public Address)Auletta kannst du in diesem Sommer bei vielen Terminen live erleben (Foto: Public Address)Wenn Eltern ständig zu viel Alkohol trinken wird häufig der Allgemeine Sozialdienst informiert (Foto: Public Address)Das Logo der Deutschen Krebshilfe (Logo: Deutsche Krebshilfe e.V.)Beim Schreibworkshop auf den Jugendmedientagen bekommst du einen Einblick in den Journalismus (Foto: Jugendpresse/ Jonas Fischer)Red Hot Chili Peppers - "The Adventures Of Rain Dance Maggie"  (Cover: Warner)Timmy (Coffey), Julian (Quirin Oettl), George (Valeria Eisenbart), Dick (Justus Schlingensiepen) und Anne (Neele Marie Nickel) (v. unten n. oben) erleben ein spannendes Abenteuer (Szenenbild: Constantin Film)

Künstlicher DNA-Baustein

Evolutionsvorgang nachempfunden

published: 20.07.2011

Unikosmos-NachrichtenUnikosmos-Nachrichten

Die Evolutionstheorie kennt jeder aus dem Biologie-Unterricht. Nun spielten Wissenschaftler eine künstliche Evolution von Bakterien nach. Diese enthielten am Ende einen künstlichen DNA-Baustein (statt Thymin 5-Chloruracil).

Dazu haben sie einen Bakterienstab an eine steigende Menge Chlorucacil gewöhnt. Dabei setzten sich nach circa 1000 Generationen diejenigen Bakterien durch, die sich an diese veränderten Umweltbedingungen anpassten. Sie wiesen ein stark verändertes Erbgut auf. Die internationale Forschergruppe um internationalen Team um Rupert Mutzel von der Freien Universität Berlin erklärte ihre Ergebnisse in der Zeitschrift "Angewandte Chemie".

Die Ergebnisse der Forscher sind wichtig, da sie genutzt werden können, um Methoden zu entwickeln, bestimmte Umweltgifte abzubauen.

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung