Bildungsmonitor 2011

Sachsen und Thüringen vorne

published: 17.08.2011

Das Institut der deutschen Wirtschaft sieht Sachsen und Thüringen in der Bildung weit vorn (Foto: INSM-Initiative)Das Institut der deutschen Wirtschaft sieht Sachsen und Thüringen in der Bildung weit vorn (Foto: INSM-Initiative)

Wo lernt es sich am besten? Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln ist im Bildungsmonitor 2011 der Meinung, dass in den Bundesländern Sachsen und Thüringen das leistungsfähigste Bildungssystem herrscht. Es folgen Baden-Württemberg und Bayern, während Berlin auf dem letzten Platz liegt. Nur wenig besser schneiden Schleswig-Holstein und Hamburg ab. Verglichen mit dem Ergebnis des ersten Bildungsmonitors 2004 haben sich jedoch alle Bundesländer verbessert. Besonders stark legten Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Berlin, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Hessen zu.

Der Bildungsmonitor hat die Bildungssysteme der Bundesländer anhand von 111 Kriterien verglichen. In die Bewertung flossen u.a. das Angebot an Ganztagsschulen und Kitas und die Quoten zu Schulabbrechern und Abiturienten ein. Auch die Zahl der frisch gekürten Doktoren, die von einer Universität kommen, werden berücksichtigt. Die Daten kommen von verschiedenen statistischen Einrichtungen wie beispielsweise den Statistischen Landesämtern und stammen zumeist aus dem Jahr 2009. Die arbeitgeberfinanzierten Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) hatte die Studie in Auftrag gegeben.

Links

www.insm-bildungsmonitor.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung