Ab nächstem Jahr kann man seine Erfahrungen bei Arztbesuchen online mit anderen teilen und vergleichen (Foto: TK)Noel Gallagher besucht mit seiner Band neben Großbritannien und den USA auch Deutschland (Foto: Public Address)Caro Emerald ist zurück mit Live-Album und Deutschland Tournee (Foto: Public Address)Unikosmos-NachrichtenOstdeutsche Frauen werden früher Mütter als westdeutsche  (Foto: Techniker Krankenkasse)Auch deine Schule kann an dem Recycling-Programm teilnehmen (Foto: TerraCycle)Hagen und Sven stammen aus Marzahn-Hellersdorf in Berlin  (Foto: Warner)

Arztsuche

Mit der TK Ärzte online suchen

published: 07.09.2011

Ab Januar 2012 gibt es die Möglichkeit online Ärzte zu suchen und zu beurteilen  (Foto: TK) Ab Januar 2012 gibt es die Möglichkeit online Ärzte zu suchen und zu beurteilen (Foto: TK)

Die Techniker Krankenkasse (TK) beteiligt sich als weiterer Partner an der Online-Arztsuche von AOK, BARMER GEK und Weisse Liste. Ab Januar 2012 können auch die Versicherten der TK über das Portal ihre Erfahrungen beim Arztbesuch mitteilen. Damit haben ab Anfang nächsten Jahres insgesamt fast 38 Millionen Menschen die Möglichkeit, ihre Ärzte über das Portal online zu beurteilen. Das sind mehr als die Hälfte aller gesetzlich Versicherten.

Die Arztsuche wurde im Mai 2011 bundesweit veröffentlicht und konnte seitdem rund drei Millionen Besuche verzeichnen. Die Versicherten haben insgesamt schon mehr als 80.000 Fragebögen zu ihren Ärzten ausgefüllt. Die Ergebnisse der Befragung werden in der Arztsuche zusammengeführt und zu jedem einzelnen Arzt dargestellt. In dem Portal sind alle niedergelassenen Haus- und Fachärzte verzeichnet, insgesamt rund 130.000.

Derzeit haben die Versicherten von AOK und BARMER GEK die Möglichkeit, an der Befragung zu ihren Ärzten teilzunehmen. Sie können sich mit den Angaben auf ihrer Versichertenkarte registrieren und anschließend anonym ihren Arzt beurteilen. Das Portal firmiert bei der AOK unter dem Titel "AOK-Arztnavigator", bei der BARMER GEK unter "BARMER GEK Arztnavi". Beide Angebote basieren auf der Weissen Liste, einem gemeinsamen Projekt der Bertelsmann Stiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen.

[TK]

Links

Techniker Krankenkasse
Weisse Liste

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung