Peter Maffay (Foto) hat seine Zusammenarbeit mit Bushio für beendet erklärt (Foto: Public Address)Robbie Williams (Matt Byrne) und Marilyn Monroe (Suzie Kennedy) gibt es nur bei "Stars in Concert" – Christmas-Special gemeinsam auf der Bühne (Foto: Philip Koschel)Forschungsministerin Annette Schavan hat die Gewinner des Essay-Wettbewerbs "Welt der Zukunft" ausgezeichnet (Foto: Public Address)Dieses Bild gehört bald der Vergangenheit an, Christian Bale mit dem Team von "Batman Begins" (Foto: Public Address)Aus 2.600 eingereichten Bewerbungen überzeugte das Fachgebiet Mechatronische Maschinendynamik der TU Berlin die unabhängige Jury und repräsentiert mit ihrer zukunftsfähigen Idee Deutschland als das "Land der Ideen"  (Foto: Public Address)Roh sollen Sprossen nur gründlich gewaschen und frisch gegessen werden (Foto: Public Address)Kopfschmerzen plagen Frauen besonders in der Zeit zwischen der Pubertät und den Wechseljahren (Foto: Public Address)

Vielfältige Aktionen

Studierende engagieren sich zum Welt-Aids-Tag

published: 02.12.2011

deutschlandweit engagierten sich Studenten zum "Welt AIDS-Tag" „Red Ribbon“ von Gary van der Merwe - graphics by Niki K Aids Awareness Red Ribbon Lapel pins http://www.aochiworld.com/. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. deutschlandweit engagierten sich Studenten zum "Welt AIDS-Tag" „Red Ribbon“ von Gary van der Merwe - graphics by Niki K Aids Awareness Red Ribbon Lapel pins http://www.aochiworld.com/. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Mit vielfältigen Aktionen haben Studierende gestern rund um den Globus den Welt-Aids-Tag am 1. Dezember begangen. An der Yale University in New Haven im amerikanischen Bundesstaat Connecticut machte die Studierendenschaft mit einer Kerzenparade auf das Infektionsrisiko aufmerksam.

In verschiedenen deutschen Hochschul-Städten verkauften Studenten auf öffentlichen Plätzen und vor Supermärkten Aids-Schleifen, um die Erlöse an die Hilfsorganisationen zu überweisen. In Duisburg wurden Forscher der Universität Duisburg-Essen für ihre wissenschaftlichen Arbeiten am HI-Virus geehrt und die medizinische Universität Graz beging den Welt-Aids-Tag mit einer Vorlesungsreihe.

[TK]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung