Mit einem Extrakt aus grünem Tee und rotem Laserlicht wollen Forscher die Alzheimersche Krankheit besiegen (Foto: Chiociolla/shutterstock.com)Unikosmos-NachrichtenMaria Böhmer ist seit 2009 Integrationsbeauftragte der Bundesregierung (Foto: Public Address)Vor seiner Musikerkarriere machte sich Leonard Cohen als Schriftsteller einen Namen  (Foto: Sony Music Entertainment Germany GmbH)Laut der Techniker Krankenkasse sollte ein Kaiserschnitt nur dann vorgenommen werden, wenn er medizinisch notwendig ist  (Foto: Techniker Krankenkasse)Unikosmos-NachrichtenÄl Jawala veröffentlichten 2011 ihr zweites Studioalbum "The Ride" (Foto: Felix Groteloh)

Neue Studie

Fit und gesund am Arbeitsplatz?

published: 16.01.2012

Fast Food am Arbeitsplatz ist wenig förderlich für die Gesundheit (Foto: R.Iegosyn/shutterstock.com) Fast Food am Arbeitsplatz ist wenig förderlich für die Gesundheit (Foto: R.Iegosyn/shutterstock.com)

Wer zu viel Fast-Food und Süßigkeiten isst, tut seinem Körper nichts Gutes. Obst, Gemüse und ausreichend Bewegung hingegen halten den Körper fit und gesund. Das weiß eigentlich fast jeder. Trotzdem sind viele Erkrankungen in unserer modernen Zeit nachweislich auf schlechte Ernährung und mangelhafte Bewegung zurückzuführen. Dabei finden es viele Menschen besonders am Arbeitsplatz schwierig, sich gesundheitsbewusst zu verhalten. Doch wie kann man es trotz Berufsstress schaffen, sich auch während der Arbeitszeit gesund zu ernähren und körperlich fit zu halten? Und was können Unternehmen tun, um das gesundheitsbewusste Verhalten ihrer Mitarbeiter zu fördern? Diesen Fragen gehen die Arbeitspsychologen Professor Dr. Sabine Sonnentag und Dr. Alexander Pundt von der Uni Mannheim in der Studie "Gesundheit und Ernährung am Arbeitsplatz" auf den Grund. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Für ihre Studie wollen die Mannheimer Wissenschaftler des Lehrstuhls für Arbeits-und Organisationspsychologie Mitarbeiter verschiedener Unternehmen befragen, um das dortige Gesundheitsklima zu ermitteln: Wie ist der Gesundheitszustand der Befragten? Wie bewerten sie die gesundheitsfördernden Maßnahmen in ihrem Unternehmen? Ist es in ihren Augen ein fürsorglicher und gesundheitsbewusster Arbeitgeber? "Damit wollen wir herausfinden, welche Aspekte eines solchen Gesundheitsklimas den Mitarbeitern helfen, besser mit Stress umzugehen und sich auch im Arbeitsalltag gesundheitsbewusst zu verhalten", erklärt Dr. Alexander Pundt. "Denn nur wer gesund ist, kann auf lange Sicht engagiert bei der Arbeit sein."

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung