Body Mass-Index

Übergewicht ist relativ

published: 29.01.2012

Unikosmos-NachrichtenUnikosmos-Nachrichten

US-Wissenschaftler haben eine interessante Entdeckung auf dem Gebiet der Fettleibigkeit gemacht. Wie die Forscher der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health in Baltimore feststellten, hängt die Diagnose Fettleibigkeit nicht nur davon ab, wie es um den Body Mass-Index (BMI) eines Patienten bestellt ist. Ein weiterer Faktor sei die eigene Leibesfülle des zuständigen Mediziners, so Studienautorin Prof. Sara Bleich.

Mit Hilfe von 500 Ärzten, unter denen sich normalgewichtige, übergewichtige und fettleibige Mediziner befanden, verschafften sich die Forscher einen Eindruck darüber, wie sich deren BMI auf die Therapie und Diagnose von Patienten auswirkte, die unter Übergewicht litten. Das Ergebnis: Die Ärzte, die selber übergewichtig oder fettleibig waren, diskutierten mit ihren Patienten, die übergewichtig waren, eher über das Thema Abnehmen als jene mit einem durchschnittlichen BMI, so die Forscher.

[TK]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung