Valentinstag

Küsse statt Blumen

published: 14.02.2012

Küssen macht nicht nur Spaß, es hält auch noch gesund und fit (Foto: David Pereiras/shutterstock.com) Küssen macht nicht nur Spaß, es hält auch noch gesund und fit (Foto: David Pereiras/shutterstock.com)

Am 14. Februar ist Valentinstag. Viele Paare freuen sich darauf, die eigene Beziehung traditionell mit Blumen und Pralinen zu zelebrieren. Der Weg zum Herzen des Partners führt aber nicht nur über Süßigkeiten oder florale Präsente. Aus neueren Studien geht hervor, dass sich immer mehr Deutsche einfach nur Zeit mit dem Partner und vor allem Aufmerksamkeit wünschen. Darum rät die Techniker Krankenkasse (TK) in Niedersachsen: Neben Kaufen das Küssen nicht vergessen!

Stärkt den Körper

Gute Gründe fürs Küssen gibt es zu Hauf: So macht es nicht nur Spaß, sondern hilft auch dabei, das Immunsystem zu stärken. Der Austausch von Viren und Bakterien beim Küssen wirkt ähnlich wie eine Impfung. Das Immunsystem lernt die fremden Mikroben kennen und ist so in Zukunft besser auf sie vorbereitet.

Gegen den Stress

Der wohltuende seelische Effekt des Küssens ist zudem ein wahrer Stresskiller. "Beim Küssen wird das Glückshormon Serotonin freigesetzt - dieses ist nicht nur Balsam für die Seele, sondern wirkt sogar schmerzlindernd", erklärt Ulrike Fieback, Sprecherin der TK in Niedersachsen.

Für die Schönheit

Küssen ist auch ein "Anti-Aging-Produkt" ohne Nebenwirkungen: "An einem leidenschaftlichen Kuss sind rund 38 Gesichtsmuskeln beteiligt. Mit diesem Training bleibt unsere Gesichtsmuskulatur straff und die Faltenbildung wird vermindert", so Fieback.

Macht gesund

Auch für unsere Fitness und Herzgesundheit ist ein Kuss von Vorteil. So heißt es in einer Studie des Uniklinikums in Wien, dass regelmäßiges Küssen die Wahrscheinlichkeit von Herzerkrankungen reduziere und den LDL-Cholesterinwert senke. Darüber hinaus verbraucht ein inniger Kuss bis zu 20 Kalorien, ergänzt die TK.

[TK]

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung