Plagiatsaffäre

Mathiopoulos bald ohne Professur?

published: 16.04.2012

Unikosmos-NachrichtenUnikosmos-Nachrichten

Wieder steckt eine FDP-Politikerin tief in einer Plagiatsaffäre. Noch in dieser Woche soll der Fakultätsrat der Universität Bonn entscheiden, ob Margarita Mathiopoulos Teile ihrer Dissertation abgeschrieben hat. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Die 55-Jährige würde mit der Aberkennung ihres Doktortitels wohl auch ihre beiden Honorarprofessuren verlieren. Die Technische Universität Braunschweig wolle die bestehende Honorarprofessur widerrufen, falls der Doktorgrad rechtskräftig aberkannt würde, schreibt "Spiegel Online". Das gleiche Vorgehen habe die Universität Potsdam angedeutet.

Bereits seit 1989 gibt es Plagiatsvorwürfe gegen die Politikerin und Unternehmerin. Im letzten Jahr erklärte VroniPlag Wiki, es fänden sich auf 46 Prozent der Seiten Plagiate.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung