Du arbeitest an einer Schülerzeitung mit? Dann mach mit beim Wettbewerb für Deutschlands bestes Schülermedium (Foto: Junge Presse e.V.)Unikosmos-NachrichtenFast jeder vierte Student hat laut einer Umfrage schon einmal bei einer wissenschaftlichen Arbeit geistigen Diebstahl begangen (Foto: shutterstock.com/Guy Ben)Berufsorientierung: "Realistische Vorstellungen von der Arbeitswelt"  (Grafik: KWB)Debbie Clarke`s Debütalbum "Manhattanhenge" ist gerade erschienen (Foto: Public Address)Justin Bieber machte seine Mutter mit seinem Highschool-Abschluss glücklich (Foto: Public Address)Die MTV-Moderatorin Palina Rojinski und DJ Showi von den Massiven Tönen unterstützen das Musikprojekt "SRH Brainwaves"  (Foto: Felix Krüger)

Streit in der Hauptstadt

Berliner Piratenchef tritt zurück

published: 16.05.2012

Hartmut Semken ist nicht länger Vorsitzender der Berliner Piratenpartei (Foto: Public Address)Hartmut Semken ist nicht länger Vorsitzender der Berliner Piratenpartei (Foto: Public Address)

Der umstrittene Berliner Vorsitzende der Piratenpartei, Hartmut Semken, ist in der Nacht auf Mittwoch, den 16. Mai, zurückgetreten. Semken hatte parteiinterne Proteste ausgelöst, als er sich dagegen aussprach, Mitglieder mit rechtsextremistischem Gedankengut auszuschließen. Er warb in seinem Blog für einen toleranten Umgang mit ihnen. Der 45-Jährige war nur drei Monate im Amt.











[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung