Hochschul-Statistik

39 Prozent studieren in der Regelstudienzeit

published: 18.05.2012

Nur 39 Prozent der Studierenden beenden ihr Studium in der Regelstudienzeit (Foto: shutterstock.com/Kamira) Nur 39 Prozent der Studierenden beenden ihr Studium in der Regelstudienzeit (Foto: shutterstock.com/Kamira)

In Deutschland beenden nur 39 Prozent der Studierenden ihr Studium in der Regelstudienzeit. Das geht aus einer Erhebung des Bundesamtes für Statistik für das Jahr 2010 hervor.

Die Experten haben für ihre Studie die Quoten nach den einzelnen Studienmodellen aufgeteilt. Den Bachelorabschluss schafften immerhin 60 Prozent in der Regelstudienzeit, bei den Masterabschlüsse waren es nur 48 Prozent. Lehramtsprüfungen wurden zu 33 Prozent und herkömmliche Fachhochschuldiplome zu 30 Prozent innerhalb der vorgegebenen Studiendauer abgelegt.

Insgesamt beendeten im Prüfungsjahr 2010 knapp 310 000 Studierende ein Erst-, Zweit- oder Masterstudium.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung