Vor dem Eurovision Song Contest

Amnesty kritisiert Aserbaidschan

published: 24.05.2012

Unikosmos-NachrichtenUnikosmos-Nachrichten

"In dem Land, in dem am kommenden Samstag das Finale des Eurovision Song Contests stattfinden wird, sitzen nach wie vor 17 gewaltlose politische Gefangene in Haft", sagte Wolfgang Grenz, Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland bei der Vorstellung des Jahresberichts der Menschenrechtsorganisation. Er forderte, den Wettbewerb dafür zu nutzen, um Druck auszuüben und die Freilassung dieser gefangenen zu erreichen. "Die Ausrichter von Großveranstaltungen wie dem ESC oder auch der Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine dürfen nicht zur Verletzung grundlegender Menschenrechte schweigen", so Grenz weiter.

Amnesty International beleuchtet in seinem Report die Menschenrechtslage des vergangenen Jahres in 155 Ländern. In 101 Staaten dokumentierte die Organisation Folter und Misshandlung durch die Sicherheitskräfte sowie in 91 Staaten Einschränkungen der Meinungsfreiheit.

[PA]

Links

Amnesty International

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung