Kurz vor 23 Uhr erklärte Moderatorin Heidi Klum (Foto) Luisa zur Gewinnerin (Foto: Public Address)Die besten Kicker Deutschlands der letzten 100 Jahre lebten nicht so lange wie der Durchschnittsbürger (Foto: Public Address)Die Filmkunstmesse Leipzig sucht eine filmbegeisterte Jugendjury (Foto: Public Address)Elefantendame Nelly und Torwartlegende Sepp Maier sind sich sicher, dass Deutschland gegen Portugal gewinnt (Foto: Public Address)Mehr Obst und Gemüse zu essen, fiel den Studienteilnehmern nicht schwer (Foto: Public Address)Jede zweite Schule in Deutschland bietet Ganztagsbetreuung an (Foto: Public Address)"Let Me Entertain You" bat Robbie Williams die Königin (Foto: Public Address)

Datenermittlung auf Social Networks

Massive Kritik stoppt SCHUFA-Plan

published: 08.06.2012

Unikosmos-NachrichtenUnikosmos-Nachrichten

Die Wissenschaftler des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik haben den Forschungsauftrag der SCHUFA nach der Kritikwelle gekündigt. Im Rahmen des Forschungsprojektes sollte untersucht werden, wie Daten aus den sozialen Netzwerken nach bonitätsrelevanten Daten genutzt werden könnten.

Lautstarke Kritik

Nachdem bekannt wurde, dass die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (SCHUFA) in Zukunft Bonitätsprüfungen möglicherweise auch mit Hilfe von Daten aus Social Networks wie Facebook und Twitter durchführen wollte, hatten Politiker, Verbraucherschützer und die Netzgemeinde die umstrittenen Pläne lautstark kritisiert.

"Grenzüberschreitung"

Edda Castelló von der Verbraucherzentrale Hamburg bezeichnete das Vorhaben der SCHUFA als "Grenzüberschreitung" und "hochgefährlich". Auch Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner äußerte Kritik. "Die SCHUFA darf nicht zum Big Brother des Wirtschaftslebens werden", sagte die Politikerin.

Die Verwendung von privaten Daten für wirtschaftliche Zwecke hätte laut Justizministerin Beate Merk einen klaren Missbrauch dargestellt, da die Daten ursprünglich in einem vermeintlich geschützten Rahmen und anderen Zusammenhang in den sozialen Netzwerken veröffentlicht wurden.

Links

Homepage der SCHUFA

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung