Exzellenzinitiative

Elf "Elite-Unis" gekürt

published: 15.06.2012

Auch die Humboldt-Universität Berlin gehört nun zu Deutschlands "Elite-Unis" (Foto: Bildagentur Zoonar GmbH/shutterstock.com) Auch die Humboldt-Universität Berlin gehört nun zu Deutschlands "Elite-Unis" (Foto: Bildagentur Zoonar GmbH/shutterstock.com)

Jetzt ist sie gefallen, die Entscheidung darüber, welche Hochschulen bis zum Jahr 2017 zum Zirkel der "Elite-Unis" gehören und mit einer Finanzspritze in Milliardenhöhe besonders gefördert werden. Die zweite Exzellenzinitiative von Bund und Ländern befand: Die Humboldt-Universität Berlin, die Universitäten in Bremen und Köln, die Eberhard-Karls-Universität Tübingen sowie die TU Dresden sind neu in der Spitzengruppe der Hochschulen. Dazu kommen wie bisher die FU Berlin, Konstanz, die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, die Ludwig-Maximilians-Universität und die Technische Universität München sowie die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen. Ihren Status nicht halten konnten Freiburg, Göttingen und Karlsruhe. Durch die Förderung von "Elite-Unis" will der Staat die Spitzenforschung in Deutschland stärken und den Nachwuchs fördern.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung