Rekordsieg gegen Italien

Spanien gewinnt die EURO 2012

published: 02.07.2012

Die Spanier feierten ihren dritten EM-Titel (Foto: Action Press)Die Spanier feierten ihren dritten EM-Titel (Foto: Action Press)

Die spanische Fußball-Nationalmannschaft hat das Finale der UEFA-Europameisterschaft in Kiew gewonnen. Das Team von Trainer Vicente Del Bosque besiegte Italien überlegen mit 4:0 und erreichten damit den höchsten Sieg, den es jemals im Finale einer EM gab.

Chancen auf beiden Seiten

Die Italiener konnten sich zwar üer längere Zeit Torchancen erarbeiten und die sonst ballsicheren Spanier immer wieder zu Fehlpässen zu zwingen. Doch in der 14. Minute traf David Villa per Kopf zum 1:0. Eine knappe halbe Stunde später gelang Linksverteidiger Jordi Alba in der 41. Minute nach einem Traumpass von Xavi Hernandez das 2:0. Obwohl das Spiel damit bereits zur Halbzeit entschieden schien, gab Italien sich nicht geschlagen. Die Azzurri erzielten in der 51. Minute durch den eingewechselten Antonio Di Natale beinahe den Anschlusstreffer, was der spanische Torwart Iker Casillas aber verhinderte.

Italien in Unterzahl

Kurz darauf erneut großes Pech für das italienische Team: Der nur vier Minuten zuvor eingewechselte Thiago Motta ging ohne Fremdeinwirkung zu Boden und musste verletzt vom Spielfeld getragen werden. Da Trainer Cesare Prandelli bereits dreimal ausgewechselt und so das Kontingent ausgeschöpft hatte, musste Italien nun in Unterzahl weiterspielen und verlor zusehends den Glauben an eine mögliche Wende des Spiels. Mit dem dritten Tor durch Fernando Torres in der 84. Minute und dem 4:0 durch Mata nur zwei Minuten später machte die Furia Roja einmal mehr deutlich, warum sie momentan das Maß aller Dinge sind.

Rekordsieger

Die Spanier wurden zum dritten Mal Europameister und haben damit Deutschland auf der Liste der Rekordsieger eingeholt. Außerdem sind sie die erste Mannschaft überhaupt, die drei wichtige Turniere in Folge für sich entscheiden konnte. Man darf also gespannt sein, wer der Mannschaft bei der WM 2014 in Brasilien gefährlich werden kann.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung