Niedersächsische Hochschulen

Plätze fürs Technikstudium

published: 16.07.2012

Viele niedersächsische Hochschulen wie die Uni Göttingen bieten zukunftsfähige technische Sudiengänge an (Foto: Public Address) Viele niedersächsische Hochschulen wie die Uni Göttingen bieten zukunftsfähige technische Sudiengänge an (Foto: Public Address)

Wer keinen Erfolg mit seiner Bewerbung für einen naturwissenschaftlich-technischen Studiengang hat, könnte an niedersächsischen Universitäten fündig werden. Mit der Anzeigenkampagne "Noch keinen Platz fürs Technikstudium? Das lassen wir nicht zu!" wird das Ministerium für Wissenschaft und Kultur in den nächsten Monaten für ein Hochschulstudium in Niedersachen werben. "Wer sich für Biologie, Mathematik, Elektrotechnik oder ein anderes naturwissenschaftliches und technisches Fach interessiert, findet an unseren Hochschulen beste Bedingungen für eine zukunftsorientierte Ausbildung", betont Wissenschaftsministerin Professor Dr. Johanna Wanka. Studierende fänden eine optimale Betreuung an den Universitäten vor, deren Renommee außerdem national wie international außerordentlich groß sei.

Viele Studiengänge zulassungsfrei

Interessierte sollen auch auf die Vielzahl von zulassungsfreien Studiermöglichkeiten in den besonders zukunftsfähigen technisch geprägten Studiengängen aufmerksam gemacht werden. Beispielsweise gebe es für Elektrotechnik 400 bis 500 Studienplätze ohne Numerus Clausus, die im vergangenen Jahr nicht vollständig ausgeschöpft wurden, so Wanka. Für diese Studiengänge könnten sich zukünftige Studierende für das kommende Wintersemester auch kurzfristig noch unkompliziert und problemlos einschreiben.

Weitere Infos

Studieninteressierte finden unter www.studieren-in-niedersachsen.de viele weitere Informationen und Hilfe bei Studienplatzauswahl und –bewerbung.

[PA]

Links

www.studieren-in-niedersachsen.de

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung