Die Paralympics wurden in London mit einer bombastischen Feier eröffnet (Foto: Toria Law)Auf YouTube entschuldigte sich Madonna bei ihren australischen Fans (Foto: <a href="https://www.shutterstock.com/g/Denis+Makarenko" target="_new">Denis Makarenko</a> / <a href="http://www.shutterstock.com/editorial?cr=00&pl=edit-00" target="_new">Shutterstock.com</a>)Cameron Diaz, die blonde Schauspielerin mit dem ansteckenden Lachen, wird 40 Jahre alt (Foto: Public Address)Die "Campusengel" unterstützen die Flensburger Studenten noch bis November (Foto: Uni Flensburg)"Schatzi schenk mir ein Foto": Wladimir Klitschko (l.) und Mariusz Wach   (Foto: Public Address)Seeed-Sänger Enuff alias Peter Fox war mit seinem Soloalbum "Stadtaffe" der Durchstarter des Jahres 2008 (Foto: Public Address)Im Rahmen des Schülerstudiums kannst du ein Semester lang an der TU Berlin studieren  (Foto: TU Berlin/Dahl)

Eröffnungsfeier

Start der Paralympics in London

published: 30.08.2012

Bei der Eröffnungsfeier in London wurden 4200 Athleten willkommen geheißen (Foto: Toria Law)Bei der Eröffnungsfeier in London wurden 4200 Athleten willkommen geheißen (Foto: Toria Law)

17 Tage nach Ende der Olympischen Sommerspiele fand die Eröffnungsfeier der Paralympics 2012 in London statt. Gegen 23 Uhr erklärte Queen Elizabeth II den Beginn der Wettkämpfe. Die erste britische Goldmedaillengewinnerin in der Geschichte der Paralympics, die 83-jährige Margaret Maughan, entzündete das olympische Feuer. Die 62.000 Zuschauer im Stadion erlebten zudem einen bewegenden Auftritt des Physikers Stephen Hawkings.

Sitzvolleyball und Rollstuhlfechten

Die Spiele finden vom 29. August bis 9. September statt. An den elf Wettkampftagen werden etwa 1.500 Medaillen vergeben. Neben Reiten, Schießen und Leichtathletik gibt es auch Wettkämpfe im Sitzvolleyball und Rollstuhlfechten. 1948 wurden die allerersten Paralympics für Rollstuhlfahrer veranstaltet. Erst zwölf Jahre später fanden die Wettkämpfe dann regelmäßig für körperlich Behinderte statt. Ausgenommen davon sind die Deaflympics für Gehörlose und die Special Olympics für Menschen mit kognitiven Behinderungen.

Abschlussfeier mit Rihanna und Coldplay

Schon bevor die Veranstaltung richtig begonnen hatte, brach sie Rekorde: 4.200 Athleten aus 165 Nationen nehmen daran teil. Die Veranstalter verkauften zudem ganze 2,5 Millionen Tickets, was ebenfalls einen neuen Rekord bedeutete. ARD und ZDF berichten insgesamt 63 Stunden über den Wettbewerb – fast doppelt soviel wie bei den letzten Spielen in 2008. Damit zählen die diesjährigen Paralympics zu den kommerziell erfolgreichsten ihrer Art. Für die Abschlussfeier werden Weltacts wie Rihanna und Coldplay die Bühne rocken.

[PA]

Links

Webseite der Paralympics

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung