TV-Duell

Romney punktet gegen Obama

published: 04.10.2012

Lustlos habe Obama (Foto) gewirkt, so Beobachter des ersten TV-Duells zwischen dem US-Präsidenten und Herausforderer Mitt Romney (Foto: Public Address) Lustlos habe Obama (Foto) gewirkt, so Beobachter des ersten TV-Duells zwischen dem US-Präsidenten und Herausforderer Mitt Romney (Foto: Public Address)

Angriffslustig, prägnant, gut vorbereitet: So zeigte sich der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney beim ersten TV-Duell gegen Amtsinhaber Barack Obama. Die Experten waren sich einig: Der Herausforderer erzielte einen Punktsieg gegen den in Umfragen zuvor führenden Obama. Der Präsident habe zu oft in seine Unterlagen und zu selten zu seinem Kontrahenten geschaut, habe zu lange doziert und lustlos gewirkt. Deutliche Fehler seien Obama jedoch nicht unterlaufen. In der ersten von drei Fernsehbegegnungen hatten sich die beiden Politiker in Denver einen 90-minütigen Schlagabtausch über Wirtschaftsthemen geliefert. Etwa 52 Millionen Amerikaner schalteten ein.

Nach schwerwiegenden Patzern im Wahlkampf war diese Debatte bei Moderator Jim Lehrer die große Chance für Romney, den Vorsprung auf Obama wieder zu verkleinern. Zum zweiten Duell treffen sich die Gegner erneut am 16. Oktober im Bundesstaat New York. Die Präsidentschaftswahl findet am 6. November statt.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung