TK und Magdalena Neuner motivieren Wintersportmuffel

"Rein in die Sportschuhe!"

published: 21.12.2012

Magdalena Neuner will Menschen in Bewegung bringen (Foto: Public Address) Magdalena Neuner will Menschen in Bewegung bringen (Foto: Public Address)

Im Winter hat der innere Schweinehund ein leichtes Spiel: "Heute ist es einfach zu kalt zum Laufen", "Nach der Arbeit ist es ja schon dunkel" oder "Ich lege dann im Frühling wieder los" - die Ausreden sind schnell zur Hand. Die Biathlon-Rekordweltmeisterin und frischgekürte "Sportlerin des Jahres" Magdalena Neuner ist jedoch überzeugt: Auch im Winter lohnt es sich, von der Couch aufzustehen und die Sportschuhe zu schnüren. Gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse (TK) engagiert sie sich dafür, die Menschen in Bewegung zu bringen. Beim (Wieder-)Einstieg hilft die sportmedizinische Untersuchung, die die TK ihren Versicherten seit August 2012 als Satzungsleistung bezuschusst.

Check vor dem Wieder-Einstieg

Für Leistungssportler wie Magdalena Neuner ist es selbstverständlich: Wer nach einer längeren Pause wieder loslegen möchte, geht erst mal zum Sport-Check. Bei den Hobbyathleten sieht das noch anders aus: Obwohl zwei Drittel der Menschen in Deutschland (64 Prozent) die Untersuchung kennen und fast neun von zehn (86 Prozent) die Möglichkeit begrüßen, hat sie bisher nicht einmal jeder Fünfte (18 Prozent) in Anspruch genommen. Das zeigt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der TK.

Dabei ist die Untersuchung sinnvoll - gerade für Einsteiger oder nach einer längeren Auszeit. "Der Arzt erstellt nicht nur ein genaues Bild von der Fitness des Patienten, checkt beispielsweise das Herz, den Kreislauf und den Bewegungsapparat. Der Patient bekommt auch eine umfassende Beratung, welche Risiken bestehen und welche Trainingsmethoden am besten zu ihm passen", so Julia Bartels aus dem Versorgungsmanagement der TK.

Ohne Leistungsdruck

Auch Magdalena Neuner ist überzeugt: "Zu wissen, wie mein Körper auf bestimmte Bewegungsabläufe reagiert, ob meine Sportart überhaupt für mich geeignet ist und wo meine Belastungsgrenze liegt, beugt körperlichen Beschwerden von Anfang an vor. So macht Sport auch langfristig Spaß", sagt die 25-Jährige, die am 29. Dezember in der Schalker Fußball-Arena zum letzten Mal in ein Biathlon-Rennen startet. Auch nach ihrem Abschied aus dem Spitzensport will Neuner allerdings weiter sportlich aktiv bleiben. Und egal ob Wintersport, Wandern, Joggen oder Radfahren, für die Olympiasiegerin gilt das Motto: "Ganz gelassen und mit Freude - ohne Leistungsdruck, aber mit dem Ziel, fit zu bleiben."

[TK]

Links

www.tk.de

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung