Stéphanie (Marion Cotillard) trainiert Killerwale  (Foto: Wildbunch Germany)So sah Tokio Hotel-Sänger Bill Kaulitz vor dem Rückzug nach Los Angeles aus. Inzwischen trägt der ehemalige Teenieschwarm Bart und blondierte Haare (Foto: Public Address)Gib deinem Lieblingsnaturfoto beim Wettbewerb "Klick in die Vielfalt 2012" deine Stimme (Foto: Public Address)Ob anspruchsvollen Pop oder temperamentvolle Folklore - Lily Dahab versteht es, verschiedenste Stile in ihre Musik einfließen zu lassen (Foto: Natascha Zivadinovic)Die Messe "Berufe live Niederrhein" bietet Jugendlichen die Chance, sich über ihre Zukunft nach dem Schulabschluss zu informieren (Foto: Einstieg GmbH)Enid Blytons "Fünf Freunde" erleben 2013 ihr nächstes gemeinsames Abenteuer auf der Kinoleinwand (Foto: Constantin Film)Bei Hillary Clinton ist ein Blutgerinnsel im Kopf festgestellt worden (Foto: Public Address)

Zweites Album

Hurts melden sich zurück

published: 06.01.2013

Die musikalischen Vorbilder von Hurts  (Foto) sind Helden der 80er Jahre wie die Pet Shop Boys, Depeche Mode oder Frankie Goes to Hollywood (Foto: Public Address) Die musikalischen Vorbilder von Hurts (Foto) sind Helden der 80er Jahre wie die Pet Shop Boys, Depeche Mode oder Frankie Goes to Hollywood (Foto: Public Address)

Die britische Synthie-Pop-Band Hurts meldet sich am 8. März mit ihrem zweiten Album "Exile" zurück. Zwei Jahre ist es bereits her, dass Sänger Theo Hutchcraft und Instrumentalist Adam Anderson ihr Debütalbum "Happiness" veröffentlichten. In Folge erhielten Hurts einen Award nach dem anderen, darunter die deutschen Preise Bambi sowie Echo als beste Newcomer, den MTV Movie Award für den besten Soundtrack zum Film "Stay" und mehrere Gold- und Platin-Auszeichnungen für die Single "Wonderful Life" und den Longplayer.

Synthesizer, Drumcomputer und Maschinenbeats

Das Duo aus Manchester wird seine neuen Songs im 80er-Jahre-Synthie-Sound im März auch an drei Terminen live in Deutschland präsentieren - und dann alles aus Synthesizer, Drumcomputer und Beatmaschine rausholen, was sie nur können.

[PA]

Amazon

Links

Hurts im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung