Studenten, die ein Auslandssemester in Deutschland verbringen möchten, sind in Bremen am Besten aufgehoben  (Foto: Universität Bremen)Auf der Studien- und Ausbildungsmesse Einstieg Hamburg kannst du dich über Berufe informieren (Foto: Einstieg GmbH)Zuletzt eroberten die berühmt-berüchtigten Vögel das "Star Wars"-Universum, 2016 erhalten sie ihren eigenen Kinofilm (Logo: Rovio Entertainment)Vor seinem Durchbruch arbeitete Michael Bublé als Hochzeitssänger (Foto: Public Address)Der Deutsche Jugendfilmwettbewerb 2013 steht unter dem Motto "Crash Kaboom" (Foto: KJF-Medienwettbewerbe)Magdalena Neuner will Menschen in Bewegung bringen (Foto: Public Address)Als OutKast feierte Big Boi gemeinsam mit André 3000 große Erfolge, nun soll sein zweites Soloalbum daran anknüpfen  (Foto: Jonathan Mannion)

Der sichere Tannenbaum

"Weihnachtsgefühl" mit Kerzen?

published: 24.12.2012

Kerzen solltest du nie unbeaufsichtigt brennen lassen (Foto: Public Address) Kerzen solltest du nie unbeaufsichtigt brennen lassen (Foto: Public Address)

Ein Tannenbaum gehört für viele Menschen in Deutschland zum Weihnachtsfest einfach dazu: Mehr als 29 Millionen Bäume wurden allein 2011 für die Feiertage gekauft. Wer seinen Weihnachtsbaum zu Hause mit echten Kerzen schmückt, sollte sich an einige Sicherheitsregeln halten, rät die Techniker Krankenkasse (TK). Denn wer vorsichtig mit den brennenden Lichtern umgeht, kann das Unfallrisiko minimieren und heimeliges Licht, angenehme Wärme und eine große Portion "Weihnachtsgefühl" genießen.

Sicherer Stand

Liebhaber echter Kerzen sollten laut TK zunächst darauf achten, dass der Tannenbaum sicher steht. Der Ständer sollte auf die Höhe des Baums abgestimmt sein. Wie groß der Baum jeweils sein darf, ist meist in der Gebrauchsanweisung angegeben. Modelle, die mit Wasser gefüllt sind, geben nicht nur zusätzliche Stabilität, sondern schützen den Weihnachtsbaum auch vor dem Austrocknen. Große Bäume können zusätzlich festgebunden werden, damit sie nicht umfallen. Wer auf eine Decke zum Unterlegen nicht verzichten möchte, sollte ein schwer entflammbares Modell auswählen.

Kerzen richtig anzünden

Der richtige Platz für das grüne Schmuckstück will auch gut ausgesucht sein. Der Baum darf nicht zu nah an Möbeln und Vorhängen stehen und die Kerzen beim Lüften zudem keine Zugluft abbekommen. Wer mit dem Schmücken beginnt, sollte die Kerzen immer mit ausreichendem Höhen- und Seitenabstand zu den Zweigen befestigen. Soll der Baum im Lichterglanz erstrahlen, zündet man die Kerzen von oben nach unten an, beim Löschen geht man genau anders herum vor. Außerdem empfiehlt es sich, die Kerzen rechtzeitig auszuwechseln, bevor sie komplett herunterbrennen. Bei Kerzen steht das RAL-Gütezeichen für geprüfte Qualität.

Wassereimer griffbereit

Wenn die Kerzen brennen, sollte für den Fall der Fälle immer ein gefüllter Wassereimer in greifbarer Nähe stehen. Brandschutzexperten empfehlen für eine optimale Vorsorge einen geeigneten Feuerlöscher der Brandklasse A.

Wer den Raum verlässt, sollte die Kerzen vorher immer löschen und auch Kinder niemals mit brennenden Kerzen allein lassen. Wenn Kleinkinder, Hunde oder Katzen im Haushalt leben, ist zudem entweder ein kleinerer Baum ratsam, der nicht auf dem Fußboden, sondern auf einem stabilen und ausreichend großen Tisch steht.

LED-Lichter

Die weniger romantische, aber sichere Alternative sind elektrische Kerzen. Experten empfehlen, Lichterketten mit Leuchtdioden (LED) zu wählen. Bei diesen Modellen reduziert ein Transformator die Steckdosenspannung von 230 Volt auf etwa 12 bis 14 Volt. Außerdem können sich die Ketten, wenn Lämpchen ausfallen, nicht erhitzen. Brandschutzexperten raten: Sollte der elektrische Trafo einer Lichterkette überhitzen und in Brand geraten, beim Ablöschen mit dem Feuerlöscher einen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter einhalten oder vorher den Stecker der Kette ziehen.

[TK]

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung