Volksbegehren

Gegen Studiengebühren in Bayern

published: 18.01.2013

Bisher werden in Bayern bis zu 500 Euro an Studiengebühren pro Semester fällig. Das könnte sich bald ändern (Foto: Public Address) Bisher werden in Bayern bis zu 500 Euro an Studiengebühren pro Semester fällig. Das könnte sich bald ändern (Foto: Public Address)

Bis zum 31. Januar haben bayerische Studenten die Möglichkeit, sich an einem Volksbegehren gegen die Studiengebühren zu beteiligen. Geht das Volksbegehren erfolgreich aus, käme es zu einem Volksentscheid, welches über den Fortbestand der Abgabe in Höhe von 500 Euro je Semester entscheidet. Dazu müssen sich allerdings mindestens zehn Prozent der Wahlberechtigten am Prozess beteiligen. Alle Informationen hierzu gibt es auf einer eigens eingerichteten Webseite zum Volksbegehren.

Der Nutzen von Studiengebühren wird in Deutschland seit langem kontrovers diskutiert. Ursprünglich waren sie als zusätzliche Mittel für den Erhalt der hohen Standards von Universitäten gedacht, doch einige Missbrauchsfälle der Gelder wurden schnell bekannt. Zurzeit gibt es Studiengebühren für das Erststudium nur noch in Niedersachsen und Bayern. In beiden Bundesländern könnte sich das noch 2013 ändern.

[PA]

Links

Webseite des Volksbegehrens

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung