Online-Vortrag

"Machen moderne Gesellschaften krank?"

published: 03.02.2013

Die Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft lädt zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein (www.apollon-hochschule.de)Die Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft lädt zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein (www.apollon-hochschule.de)

Nicht nur Berufstätige, sondern bereits viele Kinder und Jugendliche leiden heute unter Stress, Übergewicht und Bewegungsmangel – mit ernsten Folgen für ihre Gesundheit. Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Sozialisation, Bildung und Gesundheit? Welche Maßnahmen der Gesundheitsförderung gibt es für diese noch jungen Betroffenen?

Aktuelle Studien

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft möchte dieser Frage am 5. Februar 2012 ab 18 Uhr auf den Grund gehen und hat Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, einen der bundesweit bekanntesten und profiliertesten Soziologen und Gesundheitswissenschaftler, für einen Online-Vortrag eingeladen. In seinem Vortrag mit dem Titel "Machen moderne Gesellschaften krank? Herausforderungen für die Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen" konzentriert sich Hurrelmann auf aktuelle Jugendgesundheitsstudien (z. B. Shell-Studie) und beleuchtet die relevanten Aspekte vom Gesundheitsverhalten über das Gesundheitsbewusstsein bis zum subjektiven Gesundheitsstatus. Dabei bezieht er die möglichen Lebenslaufperspektiven mit ein und leitet daraus praxisnahe Gesundheitsförderungsmaßnahmen für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche ab.

Kostenlose Teilnahme

Interessierte können dem Online-Vortrag vom heimischen Computer aus folgen. Anmeldungen sind per E-Mail an [email protected] möglich. Alle Teilnehmer erhalten am Veranstaltungstag die Zugangsdaten. Voraussetzung für die Teilnahme am Online-Vortrag ist ein Computer mit Internetzugang und Audioausgabe sowie gegebenenfalls ein Headset. Anmeldungen werden bis zum 4. Februar 2013 entgegen genommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

[idw]

Links

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung