Die Summly-App kürzt Nachrichtentexte passend für das Smartphone-Display (Foto: nenetus/shutterstock.com)Am 1. April treten die neuen Rabattverträge der Techniker Krankenkasse für  99 Nachahmer-Medikamente in Kraft (Foto: TK)Elif sieht nicht nur wunderhübsch aus, die 20-Jährige ist auch ausgesprochen talentiert (Foto: Universal Music)Doppeltorschütze Marco Reus spielte eine starke Partie (Foto: Public Address)Die Gewinnerin Marion Kreins (r.) hat sich mit Möglichkeiten zur Reduzierung des Stickstoffeintrags in Gewässern beschäftigt (Foto: Siemens Stiftung, München)Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg  von Glasperlenspiel freuen sich auf deinen Beitrag (Foto: Public Address)Die zwei jungen Wolfsblüter Maddy (Aimee Kelly) und Rhydian (Bobby Lockwood) versuchen, ihr Geheimnis vor der Außenwelt zu verbergen (Foto: Ascot Elite Home Entertainment)

Theater

"Sie werden kein Schauspiel sehen!"

published: 30.03.2013

Die Darsteller des Stückes "Sie werden kein Schauspiel sehen" proben zweimal die Woche, davon einmal ganztägig (Foto: Deutsches Schauspielhaus)Die Darsteller des Stückes "Sie werden kein Schauspiel sehen" proben zweimal die Woche, davon einmal ganztägig (Foto: Deutsches Schauspielhaus)

Aus dem Hörsaal auf die Bretter, die die Welt bedeuten! Der Jugendclub des Deutschen Schauspielhauses probt in Hamburg-Wandsbek zurzeit das Drama "Sie werden kein Schauspiel sehen!", das auf Peter Handkes Skandalstück "Publikumsbeschimpfung" aus dem Jahr 1966 basiert. Auf der Bühne stehen 18 Schauspieler zwischen 19 und 28 Jahren, die im Hauptberuf studieren. Ihnen steht mit Michael Müller ein erfahrener Profi zur Seite. Der Theaterpädagoge und preisgekrönte Dramaturg hat den Stoff ausgesucht und für das Backstage Festival 2013 ausgearbeitet. Am 23. April feiert die Inszenierung im Malersaal Premiere.

Intensive Zusammenarbeit

Einer der Akteure ist Damian Geroth. Der Jurastudent im siebten Semester spielt schon seit seiner Schulzeit regelmäßig Theater. "Mich fasziniert es, in andere Rollen zu schlüpfen und neue Erfahrungen zu machen", sagt er. Der 24-Jährige räumt sich zwischen Vorlesungen, Hausarbeiten und einem Nebenjob in einer Kanzlei zweimal pro Woche Zeit für das Projekt frei. "Besonders gefällt mir daran, dass 18 Studierende es wirklich schaffen, intensiv gemeinsam an der Produktion zu arbeiten. Alle sind willens, das Stück bestmöglich auf die Bühne zu bringen." Unheimlich spannend seien auch die Diskussionen in der Gruppe, so Geroth. "Zunächst hatten wir einige Schwierigkeiten mit dem Stück, weil es aus einer Zeit stammt, in der wir noch nicht geboren waren. Auch der Sprachgebrauch von damals war uns fremd." Inzwischen fühlt er sich sehr wohl in seiner Rolle, die "Damian, der Schauspieler" heißt. Fiktive Figuren im klassischen Sinn gibt es bei "Sie werden kein Schauspiel sehen!" nicht.

"Publikumsbeschimpfung"

Auch das Ziel der Inszenierung ist ungewöhnlich: "Wir versuchen, die Zuschauer aus dem Saal zu jagen" grinst er, "aber es wird uns wohl nicht gelingen!" Das Publikum müsse aber damit rechnen, dass die Schauspieler auf der Bühne darauf zynisch bis beleidigend reagieren. Von den Zuschauern erhofft er sich "lachende Gesichter". "Man sollte sich auf das Stück einlassen und Humor mitbringen", lautet sein Ratschlag an die Besucher.

"Sie werden kein Schauspiel sehen!"
Nach Motiven von Peter Handke
Leitung: Michael Müller, Ulli Smid
Limited Edition. Backstage Festival 2013
Deutsches Schauspielhaus
23. April 2013, 20:00 Uhr, Malersaal

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Die Autorin: Heike Kevenhörster

Spaziergängerin, Köchin, Krimi-Fan. Die Redaktionsleiterin von Pointer wuchs in der RASTA-Stadt Vechta auf, studierte anschließend in Hamburg und London. Sie liebt Japan, Lebkuchen, Musik auf Vinyl, Judith Butler, James Brown, die 20er- und 60er-Jahre, Mod-Kultur und Veggie-Food.

Mehr

Rhabarber-Muffins mit Haselnüssen
Gegrillter grüner Spargel mit Halloumi
Kein Double für die Bayern

Links

Theaterpädagogik am Deutschen Schauspielhaus
"Sie werden kein Schauspiel sehen!" im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung