Die Augsburger Puppenkiste ist in der Augsburger Altstadt untergebracht und führt seit 1948 Märchenaufführungen und Schauspiele auf (Foto: Public Address)In zwölf Monaten legte MC Rene 146 560 Schienenkilometer mit der Bahn zurück (Foto: peripherique)Angelina Jolie trägt das Gen BRCA1 in sich, das das Krebsrisiko erheblich erhöht (Foto: Public Address)Herr und Frau Karl gehen auf die Straße und befragen Passanten zu ihrer Ernährung (Screenshot: Techniker Krankenkasse)Der ESCP Europe ist es ein Anliegen, dass zukünftige Führungskräfte in ihrem Studium ihre europäische Identität erleben und eine globale Perspektive erfahren (Foto: Thampapon/shutterstock.com)Bei der Aktion "Tennis for free" kannst du mit Michael Stich und seinem Trainerteam in den Tennissport reinschnuppern (Foto: Public Address)Lukas Graham veröffentlichen ihre neue Single "Criminal Mind" am 17. Mai (Foto: Public Address)

Pläne der Bundesregierung

Studienabbrecher fördern

published: 17.05.2013

Bildungsministerin Johanna Wanka legte im Kabinett ihren ersten Berufsbildungsbericht vor (Foto: Public Address) Bildungsministerin Johanna Wanka legte im Kabinett ihren ersten Berufsbildungsbericht vor (Foto: Public Address)

Das Studium abbrechen und dennoch Qualifikationen anerkannt bekommen? Viele Fast-Akademiker verfügen über Fähigkeiten, die ihnen aber nichts nutzen, da keine offizielle Stelle sie anerkennt. Bildungsministerin Johanna Wanka möchte das ändern und versuchen, das Potenzial von Studienabbrechern zu nutzen. Dazu plant die Bundesregierung Pilotprojekte. Besonders im Handwerk gibt es gute Karrierechancen: Die Betriebe suchen händeringend Nachwuchs, vor allem Fach- und Führungskräfte.

Jeder vierte ein Studienabbrecher

Dazu sagte ihr Sprecher und Pressereferent Markus Fels: "Deswegen streben wir an, dass man die Qualifikation, die Studenten während ihres Studiums erworben haben, anerkennen lassen kann auf bestimmte Inhalte, die man während einer Ausbildung erbringen muss. Zum Beispiel um die Ausbildungszeit zu verkürzen und schneller zu einem Abschluss zu kommen." Ein lohnenswerter Plan, immerhin liegt die Zahl der Studienabbrecher im Bachelor-Studium laut dem Bildungsbericht 2013 bei 28 Prozent.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung