Bürgermeister Olaf Scholz schnitt bei der Eröffnung des Hamburger Bildungszentrums "Tor zur Welt" das Band durch (Foto: Public Address)Konrad Wissmann steht mit seiner bemerkenswerten Stimme, dem akustischen, erfrischenden Sound und großer Spielfreude in den Startlöchern (Foto: 105 Music)Im Champions-League-Finale treffen die beiden deutschen Bundesligisten Bayern und Dortmund aufeinander (Foto: Public Address)Bürgermeister Scholz (dritter von links) begrüßte die sieben Nobelpreisträger Kurt Wüthrich, Wolfgang Ketterle, Gerhard Ertl, Klaus von Klitzing, Theodor Hänsch, Jean Marie Lehn und Dudley Herschbach (v. l.) für Physik und Chemie in Hamburg (Foto: Public Address)Fast jeder Fünfte beißt nicht mit Freude in einen Apfel, weil allergische Reaktionen drohen (Foto: holbox/shutterstock.com)Yahoo-Chefin Marissa Mayer verkündete über ihren eigenen Tumblr-Blog den Kauf des Blog-Dienstes Tumblr für 1,1 Milliarden Dollar (Foto: <a href="http://www.shutterstock.com/gallery-1906202p1.html?cr=00&pl=edit-00">I AM NIKOM</a> / <a href="http://www.shutterstock.com/editorial?cr=00&pl=edit-00">Shutterstock.com</a>)Der Blog-Dienst Tumblr kam im April auf einen Traffic von 117 Millionen Unique Visitors (Screenshot: Tumblr)

Goldene Palme

Die Gewinner von Cannes

published: 27.05.2013

Den Hauptpreis der Filmfestspiele in Cannes bekam das lesbische Liebesdrama "La vie d’Adèle" von Abdellatif Kechiche  (Foto: Wild Bunch) Den Hauptpreis der Filmfestspiele in Cannes bekam das lesbische Liebesdrama "La vie d’Adèle" von Abdellatif Kechiche (Foto: Wild Bunch)

Die Gewinner des diesjährigen Film-Festivals von Cannes stehen fest. Zum ersten Mal in der Geschichte des Festivals von Cannes ist mit "La vie d’Adèle" (internationaler Titel: Blue is the Warmest Color) von Abdellatif Kechiche ein Film mit Homosexualität als zentralem Thema mit der Goldenen Palme ausgezeichnet worden. In dem französischen Liebesdrama verliebt sich eine Schülerin in eine Kunststudentin.

Preis für die Coen-Brüder

Auch das Bruderpaar Ethan und Joel Coen bekamen die Goldene Palme für "Inside Llewyn Davis", ihr humorvolles Porträt eines erfolglosen Musikers in der Folkmusikszene der 60-er Jahre in den USA. Auch "Nebraska" von Alexander Payne mit Bruce Dern und Will Forte in den Hauptrollen erhielt eine Auszeichnung. Dern, der einen unzurechnungsfähigen Alkoholiker spielt, wurde als bester männlicher Darsteller geehrt. Die Auszeichnung für das beste Drehbuch ging an "A Touch of Sin" von Jia Zhang-Ke. Der von Kritikern hoch gelobte Film "Behind the Candelabra" von Steven Soderbergh mit Michael Douglas und Matt Damon ging leer aus.

[PA]

Links

Festival de Cannes im Web

Das könnte dich auch interessieren:

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung