Bundesverfassungsgericht

Ehegattensplitting für Homo-Ehe

published: 06.06.2013

Die Rechte Homosexueller sind durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts gestärkt worden (Foto: Public Address) Die Rechte Homosexueller sind durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts gestärkt worden (Foto: Public Address)

Das Ehegattensplitting muss auch für die Partner in einer Homo-Ehe gelten. So hat das Bundesverfassungsgericht (BVG) heute entschieden. Die Ungleichbehandlung von Ehen und eingetragenen Lebenspartnern sei verfassungswidrig. Das BVG verlangte, dass die Gesetze rückwirkend zum 1. August 2001 geändert werden. Das höchste deutsche Gericht stellte mit seinem Urteil gleichgeschlechtliche Lebenspartner im Steuerrecht mit Eheleuten gleich.

[PA]

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung