Bis zu 750 Euro

Zuschuss für künstliche Befruchtung

published: 17.09.2013

Unikosmos-NachrichtenUnikosmos-Nachrichten

Ehepaare, die aufgrund eines unerfüllten Kinderwunschs Maßnahmen der künstlichen Befruchtung in Anspruch nehmen, erhalten künftig von der Techniker Krankenkasse (TK) einen Zuschuss in Höhe von 250 Euro je Behandlungsversuch. Dies hat der Verwaltungsrat der Kasse am 13. September beschlossen. Ab dem 1. Oktober 2013 übernimmt die TK den Zuschuss jeweils für bis zu drei Behandlungsversuche - insgesamt also bis zu 750 Euro. Voraussetzung ist, dass beide Ehepartner bei der TK versichert sind.

Mit dieser Satzungsleistung unterstützt die TK Ehepaare, die eine sogenannte In-Vitro-Fertilisation (IVF) oder eine Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) durchführen lassen. Laut Gesetz übernehmen die Krankenkassen die Hälfte der Kosten, die bei diesen Maßnahmen anfallen. Dadurch entstehen den betroffenen Versicherten zum Teil erhebliche finanzielle Eigenanteile. Mit dem Zuschuss möchte die TK diese finanzielle Belastung reduzieren.

[TK]

Links

Techniker Krankenkasse im Web

ANZEIGE

Das könnte dich auch interessieren:

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung