EU-Projekt

Kinder üben sich in der Wissenschaft

published: 19.08.2011

Die Universität Tübingen wirkt an dem EU-Großprojekt "SiS-Catalyst - Children as Change Agents" über ihre Kinder-Uni und deren "Außenstellen" in Kleinstädten auf dem Lande mit. Seit 2006 arbeitet die Universität Tübingen mit Kinderuni-Organisatoren in Weil, Schramberg und Haiterbach zusammen und "exportiert" dabei das Modell der Tübinger Kinder-Uni und deren Dozenten in diese Städte, in denen es keine Hochschule gibt. Im November 2011 wird eine vierte solche "Außenstelle" in drei Dörfern auf der Schwäbischen Alb gegründet.

Wissenschaft für alle

Ziel des Projektes ist es, mehr über die Vorstellungen und Ideen von Kindern und Jugendlichen über die Vermittlung von Wissenschaft an Schulen, Universitäten und Kultureinrichtungen zu erfahren und diese Erkenntnisse nachhaltig in die Wissenschaftskommunikation einfließen zu lassen. So soll jenen eine Stimme gegeben werden, die von den zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen am meisten betroffen sein werden. Von Fragen zu Klima und Umwelt über demographischen Wandel bis hin zu Migration und Globalisierung.

Weil schon heute von der Wissenschaft Strategien zur Lösung dieser Probleme erwartet werden, soll der Dialog von Wissenschaftlern mit Kindern und Jugendlichen zwischen acht und 14 Jahren intensiviert werden. Kinder agieren mit ihren Ideen, ihrem Wissen und ihrer Neugier als kompetente Partner an der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft.

[PA]

Links

Children As Change Agents Website
Uni Tübingen

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung