Konzentration

Lüften im Klassenzimmer ist wichtig

published: 16.09.2011

Auf der IdeenExpo in Hannover erklärten Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung WKI und des Niedersächsischen Landesgesundheitsamts Schülern, warum es so wichtig ist, im Klassenzimmer regelmäßig zu lüften.

Anhand von drei Workshops wurde den Schülern gezeigt, wie viel Kohlendioxid sie während nur einer Schulstunde produzieren. Durch das ausgeatmete Kohlendioxid und den dadurch mangelnden Sauerstoff, werden die Schüler schnell müde und unkonzentriert. Die Workshops zeigten den Schülern, was sie dagegen tun können.
Die Lösung ist sehr simpel: Bereits regelmäßiges Lüften sorgt für eine frische Luftzufuhr. Man sollte nach jeder Schulstunde einmal gut durchlüften, damit konzentriert weitergearbeitet werden kann.

Der Diplom-Biologe Herbert Grams vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt stellte außerdem eine Software vor, mit der die CO2-Werte in einem Klassenraum gemessen werden können und somit der richtige Zeitpunkt zur Lüftung berechnet werden kann. Die Software kann auf der Homepage des Landesgesundheitsamts heruntergeladen werden.

[PA]

Links

Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI
Niedersächsische Landesgesundheitsamt

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung