Statistik

Krankes Herz ist häufigste Todesursache

published: 24.09.2011

In Deutschland starben im Jahr 2010 die meisten Menschen an einer Herz-/Kreislauferkrankung. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Bundesamtes für Statik hervor. Demnach gingen 41,1 Prozent aller Sterbefälle auf Herz-/Kreislauferkrankungen zurück.

Zweithäufigste Todesursache waren 2010 Krebsleiden: Rund ein Viertel aller Verstorbenen erlag im Jahr 2010 einem Krebsleiden, darunter 118 000 Männer und etwa 100 000 Frauen. Männer starben dabei in den meisten Fällen an bösartigen Neubildungen der Verdauungsorgane oder der Atmungsorgane. Auch bei den Frauen trat am häufigsten ein Krebsleiden im Magen/Darm-Bereich auf, gefolgt von Brustkrebs.

3,9 Prozent aller Todesfälle waren auf eine nicht natürliche Todesursache wie beispielsweise eine Verletzung oder Vergiftung zurückzuführen. Bei 30 Prozent der nicht natürlichen Todesfälle handelte es sich um einen Suizid. Etwa 10.000 Personen nahmen sich im Jahr 2010 das Leben, wobei der Anteil der Männer mit 74 Prozent fast dreimal so hoch war wie der der Frauen mit 25,5 Prozent.

Gefällt's? Teile es.

Das könnte dich auch interessieren:

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung